Fußball-Gruppenliga: Wolfhagen empfängt die schlechter platzierte Elf aus Wichmannshausen

Schibol fordert drei Punkte

Bänderiss in der Schulter: David Michels (rechts) steht Wolfhagen nicht zur Verfügung. Archivfoto: Hofmeister

Wolfhagen. Wenn am Sonntag, 15 Uhr, der FSV Wolfhagen in der Fußball-Gruppenliga den TSV Wichmannshausen als Gegner empfängt, dann fordert FSV-Trainer Eric Schibol von seinen Spielern nach dem 2:0-Sieg bei Türkgücü Kassel weitere drei Punkte. Wie wertvoll die volle Ernte bei den türkischen Sportkameraden war, dokumentiert ein Blick auf die aktuelle Tabelle. Dadurch konnten die Rot-Weißen etwas Abstand zur Abstiegszone gewinnen, in der die Gäste aus dem Sontraer Stadtteil derzeit ein Dasein fristen.

In der vergangenen Saison konnte Wolfhagen in Wichmannshausen mit 3:1 die Oberhand behalten, musste sich aber im Rückspiel an der Liemecke mit einem 1:1 begnügen. Von einer Favoritenrolle seiner Mannschaft will Schibol nichts wissen: „Da auch Wichmannshausen gewinnen muss, erwarte ich eine Partie auf Augenhöhe.“ Ein besonderes Augenmerk müssen die Wolfhager vor allem auf drei Gästespieler werfen: Henrik Schilling (17) und Manuel Toro Moreno (11), die sich in der letztjährigen Runde in die Spitzengruppe der Liga-Torjägerliste geschossen hatten und zusammen 28 der 47 TSV-Treffer erzielten. „Sie zu neutralisieren, könnte schon die halbe Miete sein“, so Schibol.

Mit welcher Formation er dies bewerkstelligen will, weiß er noch nicht. Schibol hat Personalsorgen: „Wir gehen wieder einmal auf dem Zahnfleisch.“ Verletzungsbedingt fehlenRafael Gorzel, Kevin und Dominik Richter sowie David Michels, der sich bei Türkgücü einen Bänderiss in der Schulter zuzog. Beruflich verhindert ist Julian Pflüger. Wieder im Kader dürften Ruben Denn, Jannick Schaake und Roman Reinbold sein. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.