9:0 - SG schießt sich Frust von der Seele

Schoss das 5:0: Oliver Speer feierte mit Hombressen/Udenhausen einen Kantersieg und tankte damit viel Selbstvertrauen für das Spitzenspiel am Ostermontag in Sandershausen. Foto:  Hofmeister

Hombressen. Der Fußball-Gruppenligist SG Hombressen/Udenhausen schoss sich den Frust der letzten wenig erfolgreichen Wochen von der Seele und gewann 9:0 (1:0) gegen den TuSpo Rengershausen. Nach einem klaren Sieg oder gar diesem Schützenfest sah es in der ersten Halbzeit jedoch nicht aus.

Zwar gingen die Gastgeber durch Dominik Lohne per Flachschuss früh in Führung (9.), doch dieser Treffer gab seiner Mannschaft keine Sicherheit. Im Gegenteil, Rengershausen spielte gut mit und hatte auch die klareren Chancen.

Bingül traf nach einem Konter den Pfosten (16.). Enver Gül per Weitschuss (18.) und erneut Bingül (32.) zwangen SG-Keeper Philip Nowigk zu Glanztaten.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts nutzte Christoph Geule einen Fehler des Gästekeepers und schob den Ball zum 2:0 ein (50.). Anschließend gelang dem Heimteam für eine halbe Stunde fast alles. Jonas Krohne schlenzte den Ball aus 20 Metern zum 3:0 ins linke Eck (63.). Dominik Lohne nahm einen langen Ball von Oliver Speer auf, spielte den Torwart aus und erhöhte auf 4:0 (65.). Eine Rehbein-Flanke drosch Speer aus 15 Metern volley in die Maschen; 5:0 (67.). Ein Zuspiel von Geule schob Lohne mit seinem dritten Treffer zum 6:0 über die Linie (68.). Eine Freistoß-Flanke legte Nils Hofmeyer per Kopf ab, und Lohne war mit seinem 25. Saisontreffer zum 7:0 erfolgreich (71.).

In der 74. Minute legte der Spielertrainer per Flanke den zweiten Tagestreffer von Jonas Krohne auf, der per Kopf traf. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Julian Oberenzer, der von halbrechts den gegnerischen Torhüter überwand (84.).

Dominik Lohne war nach dem Spiel zufrieden. „In der ersten Hälfte hatten wir einige Probleme im Zentrum. Deshalb haben wir nach der Pause auf Doppelsechs umgestellt. Das hat sich ausgezahlt. Nach dem Seitenwechsel hat nahezu alles funktioniert. Der Sieg gibt uns Selbstvertrauen für das Spiel in Sandershausen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.