Fußball-Gruppenligist Grebenstein verliert unglücklich in Vollmarshausen

0:1 in der Schlussminute

In der 90. Minute sprang ihm der Ball im eigenen Strafraum an die Hand: David Durward unterlag mit Grebenstein unglücklich 0:1 in Vollmarshausen. Archivfoto:  Rieß

Vollmarshausen. Durch einen von Pascal Lienert in der 90. Minute verwandelten Handelfmeter kassierte Fußball-Gruppenligist TuSpo Grebenstein eine vermeidbare 0:1 (0:0)-Niederlage bei der FSK Vollmarshausen. „Es war kein schön anzusehendes Spiel, in dem keine der beiden Mannschaft den Sieg verdient gehabt hätte“, kommentierte TuSpo-Spielleiter Günter Kotzam die erste Niederlage seiner Elf im dritten Spiel.

Das Spielgeschehen spielte sich zunächst ohne Torszenen im Mittelfeld ab. Erst in der 27. Minute wurde es für den TuSpo gefährlich, als Tobias Voss Alexander Seeger mit einem Distanzschuss prüfte.

Im Gegenzug zielte Adrian Schäfer nach Zuspiel von Manuel Frey in den Strafraum nur knapp am rechten Pfosten vorbei (28.). Ansonsten fand kein richtiges Aufbauspiel statt, weil beide Mannschaften vornehmlich mit langen Bällen operierten.

Mehr Torszenen, aber kein wirklich besseres Spiel gab es nach der Pause. Mit einem Schuss aus 20 Metern zwang Oliver Speer FSK-Torhüter Neubert zu einer Glanzparade (56.). Für die Gastgeber scheiterte Voss mit einem Schuss aus spitzem Winkel an Seeger (75.).

In den folgenden zehn Minuten verpassten David Durward, Steffen Fried und Speer die Gästeführung.

Auf der Gegenseite verfehlte Mahmut Baksoy nach einem Konter nur knapp das Gästetor (88.). Die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber fiel schließlich durch einen umstrittenen Handelfmeter, als Durward der Ball unglücklich an die Hand sprang. Die Grebensteiner konnten nicht an die Leistung aus dem letzten Spiel gegen Sandershausen anknüpfen. Ein Aktivposten beim TuSpo war noch Frey, der wiederholt Chancen vorbereitete.

Grebenstein: Seeger – Paulus, Hornig, Ti. Möller, Hackert (50. Fried) – Drube, A. Schäfer – Speer (77. Knauf), Frey, Schmidt – R. Möller (55. Durward). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.