Dörnberg will das Meisterschaftsrennen wieder spannender machen

Selbstbewusst zum Spitzenreiter

Anweisungen: Dörnbergs Torwart Dominik Zeiger zeigt sich vor dem Spiel gegen CSC 03 Kassel kämpferisch. Foto:  Hofmeister

Dörnberg. Eine schwere, aber auch reizvolle Aufgabe wartet auf die Dörnberger Gruppenliga-Fußballer am Sonntag, 15 Uhr. Das FSV-Team gastiert beim Tabellenführer CSC 03 Kassel. Die Reith-Elf spielt eine ordentliche Saison und hat sich zur dritten Kraft in der Gruppe 2 entwickelt.

Angesichts von 15 beziehungsweise elf Punkten Rückstand auf das Führungsduo haben die Habichtswalder aber mit der Vergabe des Titels nichts mehr zu tun. Allerdings können die Dörnberger das Meisterschaftsrennen wieder spannender gestalten. Bei einem FSV-Sieg käme der Zweite FC Bosporus Kassel (gegen Wattenbach) bis auf einen Zähler an die führenden Rothosen heran.

Die Dörnberger rechnen sich aufgrund ihrer letzten Ergebnisse (am vergangenen Sonntag gab es ein 6:1 gegen Vollmarshausen) und mit Blick auf das Unentschieden im Hinspiel gute Chancen aus. „Wir werden dem Spitzenreiter alles abverlangen“, zeigt sich Torwart Dominik Zeiger kämpferisch und selbstbewusst zugleich. „Ich will die Serie unbedingt unter 30 Gegentoren beenden.“ 25 Treffer kassierte er bislang, drei Spieltage gibt es noch. „Ich werde am Sonntag alles geben, um meinen Kasten sauber zu halten.“ Ähnliches behauptet er von seinen Mitspielern: „Alle sind hochmotiviert und in einer guten Form.“

Dies ist aber auch der CSC 03, der am vergangenen Wochenende die Reserve des OSC Vellmar mit 7:0 besiegte, um dann am Mittwoch auch die Hessenliga-Mannschaft des OSC aus dem Kasseler Kreispokal auszuschalten (2:1). Beim Tabellenführer sind sie fest dabei, die Zukunft zu planen: „Zunächst gilt es die Leistungsträger der Mannschaft zu halten“, sagt Trainer Lothar Alexi. Und weiter: „Sollte uns der Aufstieg gelingen, muss die Mannschaft allerdings auch verstärkt werden.“

Die ersten Neuzugänge sind schon da: Vom FSC Lohfelden wechselt Christian Käthner (28) an die Jahnstraße und vom KSV Baunatal kommt Lars Frerking (26) zu den Rothosen. Weitere Neuverpflichtungen sind geplant. (hjx/srx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.