Matthias Thomsen im HNA-Interview: Dörnberg nimmt auch letzte Aufgabe ernst

„Serie mit gutem Gefühl abschließen“

Matthias Thomsen

Dörnberg. Dörnbergs Abschluss in der Fußball-Gruppenliga 2 findet am Sonntag beim FC Bosporus Kassel statt. Anpfiff ist um 15 Uhr. Vor der Partie äußert sich Matthias Thomsen, Abteilungsleiter des Tabellendritten, zum Saisonverlauf, zum Abschneiden der Mannschaft, die Aufgabe beim Zweiten und über Neuverpflichtungen.

Herr Thomsen, sind Sie mit Platz drei zufrieden?

Thomsen: Die Mannschaft befand sich in Situationen, wo sie mehr als Platz drei wollte. Viel wichtiger für uns alle aber war, dass wir die Probleme der vergangenen Saison verarbeiten konnten.

Was hat Dörnberg so beschäftigt?

Thomsen: Die schwere Krankheit unseres langjährigen Trainers Andreas Hake hat alle sehr mitgenommen. Der Fußball ist dadurch in den Hintergrund getreten. Ergebnisse waren plötzlich zweitrangig.

Mit Jörg Reith wurde ein Nachfolger gefunden.

Thomsen: Ja, auch er leistet gute Arbeit. Er hat die Mannschaft im Griff, Jörg ist ein Teamplayer. Er vermittelt Spaß am Fußball.

Führt Jörg Reith den FSV in der kommenden Saison ganz nach oben in der Tabelle?

Thomsen: Wenn wir uns verbessern können, wäre das eine tolle Sache. Der Aufstieg jedoch ist absolut kein Muss.

Wird sich Dörnberg personell verstärken?

Thomsen: Wir sind dabei, unsere Schwachstellen zu beseitigen. In der nächsten Woche werden wir die ersten Neuverpflichtungen präsentieren.

Wie ernst nimmt Dörnberg das letzte Serienspiel?

Thomsen: Sehr ernst, genau wie alle anderen Spiele zuvor. Wir wollen die Runde mit einem guten Gefühl abschließen.

Wie hoch stufen Sie die Gegenwehr von Bosporus Kassel ein?

Thomsen: Der Gegner legt sein Augenmerk sicherlich auf die Relegation. Bosporus hat zuletzt dreimal enttäuscht. Ein Erfolg für den FC wäre deshalb angebracht, um gestärkt in die Aufstiegsspiele zu gehen.

Von Joachim Hofmeister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.