SG fährt mit breiter Brust zum Aufsteiger

Hombressen/Udenhausen ist Gast in Ulfen

+
Tore: Auch in Ulfen will Hombressen/Udenhausen jubeln, so wie hier Justin Schmidt (7). Rechts Steffen Lüdicke. 

Hombressen/Udenhausen. Vom zweiten Tabellenplatz aus reist die SG Hombressen/Udenhausen zum ersten Auswärtsspiel und zwar beim Vorletzten SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund, Anpfiff auf dem Sportplatz in Ulfen ist am Sonntag um 15 Uhr.

Nach so einem grandiosen Saisonauftakt wie dem 6:1 gegen Calden/Meimbressen ist die Erwartungshaltung bei den Reinhardswaldvereinigten verständlicherweise groß. Zumal es zu einem Aufsteiger geht, der am ersten Spieltag mit 0:5 beim OSC Vellmar II seine Grenzen aufgezeigt bekam.

Spielerischer Ansatz

Aber davon will sich Gästetrainer Marco Siemers nicht täuschen lassen. „Das ist ein neues Spiel und es kann vielleicht ganz anders laufen, wenn wir den Gegner nicht ernst genug nehmen“, sagt er. Siemers erwartet, dass der Wiederaufsteiger die Räume eng machen wird, er wird den Vorteil des heimischen Sportplatzes nutzen. Dies könne seine Elf nur spielerisch lösen, meint Siemers. Aber gerade im spielerischen Bereich ist seine Mannschaft auf einem guten Weg. Das sah gegen Calden/Meimbressen über weite Strecken sehr gut aus. Konditionell war der letztjährige Tabellenvierte am ersten Spieltag auch überlegen, was auch die fünf Tore in der zweiten Halbzeit belegen.

Knappe Niederlage

Der Aufsteiger aus dem Werra/Meißner-Kreis kam zum zweiten Mal über die Aufstiegsrunde in die Gruppenliga und für spektakuläre Neuverpflichtungen sind sie auch nicht bekannt. Die Dreifachvereinigten vertrauen ihrem Aufstiegskader und das sie den Gegnern das Leben schwer machen können, bewiesen sie auch beim letzten Gastspiel von Hombressen/Udenhausen in der vorletzten Saison, als es nur eine hauchdünne 0:1-Niederlage gab. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.