Fußball-Gruppenliga: Aufsteiger TSV Immenhausen spielt zum Ligaauftakt bei Weidenhausen II

Siebert: Wollen etwas mitnehmen

Den Aufstieg perfekt gemacht: Auch in der Gruppenliga wollen die Immenhäuser die Euphorie aus der Kreisoberliga hochhalten und sich zum Auftakt in Weidenhausen nicht verstecken. Foto:  Hofmeister

Immenhausen. Zur etwas ungewohnten Zeit am Sonntag (13 Uhr) beim SV Adler Weidenhausen II startet die TSV Immenhausen in die neue Saison in der Fußball-Gruppenliga. Dort bestreiten beide das Vorspiel für die in der Verbandsliga spielende erste Mannschaft der Adler.

Für TSV-Trainer Frank Siebert ist dieser Gegner gerade als zweite Mannschaft schwer einzuschätzen: „Bei zweiten Mannschaften weiß man nie, mit welcher Elf sie auflaufen werden.“ Selbst wenn die Adler mit einer aus der Ersten verstärkten Mannschaft ins Spiel gehen sollten, geht Siebert zuversichtlich in die Partie: „Wir werden uns nicht verstecken und wollen mindestens einen Punkt mitnehmen.“

Nach der Meisterschaft in der Kreisoberliga und der Rückkehr in die Gruppenliga nach dem Abstieg vor drei Jahren wollen die Grün-Weißen mit einem Erfolgserlebnis die Euphorie hochhalten. Mit dem Zwölften der Vorsaison bekommt es die TSV gleich mit einem Gegner zu tun, der sich ebenfalls den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt hat.

Die neue, alte Liga gehen die Immenhäuser mit einer eingespielten Mannschaft an. Mit den Neuzugängen Christoph Backofen vom TSV Deisel, Kevin Pelitzsch von der SG Ahnatal, Mohammad Niazi Yar von der SG Weser/Diemel stehen zusätzliche Alternativen für die Abwehr sowie mit Cetin Özdemir vom TuSpo Grebenstein eine Alternative für das Mittelfeld zur Verfügung.

In der Vorbereitung zeigten die Immenhäuser beim 1:1 gegen den südniedersächsischen Bezirksligisten (vergleichbar mit der hessischen Gruppenliga) Weser/Gimte, dass sie für die Liga gerüstet sind. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.