Spielercoach Schanze jetzt nur noch Spieler

Künftig nur noch Spieler: Dennis Schanze. Foto: raw

Witzenhausen. Die Entscheidung fiel bereits in der vergangenen Woche: Dennis Schanze steht dem TSG Fürstenhagen nicht mehr als Spielertrainer zur Verfügung. Bereits am Samstag im Heimspiel gegen Wattenbach führte Kim Sippel an der Seitenlinie Regie. Schanze wird dem Aufsteiger aber als Spieler erhalten bleiben.

„Dennis Schanze hat für sich selbst festgestellt, dass ihm die Doppelbelastung zu groß ist“, kommentierte TSG-Spartenleiter Markus Volkhardt die Personalie. „Ich hoffe, dass ich der Mannschaft als Spieler noch mehr helfen kann als in der Doppelfunktion“, begründete Schanze seine Entscheidung. Bis zur Winterpause fungiert Sippel als Interimscoach. Schanze und Markus Hofmeister werden Sippel unterstützen.

Dabei könnte Schanze das Doppelamt in den kommenden Wochen sowieso nicht ausüben. Gegen Wattenbach zog er sich am Samstag nach knapp einer Stunde Spielzeit eine Oberschenkelverletzung zu und wurde ausgewechselt. Eine genaue Diagnose steht zwar noch aus, aber die Partien in Vollmarshausen und bei Türkgücü wird er aller Voraussicht nach verpassen. „Ich gehe von einem Muskelbündelriss aus“, sagt Schanze. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.