TSV ist auswärts besser

Gruppenliga: TSV Immenhausen spielt zum dritten Mal 1:1

Heiligenrode. Der Fußball-Gruppenligist TSV Immenhausen hat mit der 1:1 (0:0)-Punkteteilung beim TSV Heiligenrode erneut auswärts überzeugen können. 

Der TSV bleibt somit auch nach dem vierten Spiel in der Fremde ungeschlagen. Für TSV-Trainer Frank Siebert war es am Ende ein gerechtes Ergebnis: „Wir hätten in der ersten Halbzeit führen müssen. Danach ist Heiligenrode immer stärker geworden.“

Besonders in der ersten Halbzeit zeigten die Grün-Weißen, dass sie sich auswärts momentan wohler fühlen. Sie ließen die Gastgeber das Spiel machen und setzten auf Konter. Dabei hatten sie durch zweimal Nico Siebert, der unter anderem einmal die Latte traf, und einmal Stefan Bachmann die Chance zu Führung.

In der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber stärker, doch verhinderte Torhüter Maurice Braun zweimal einen Rückstand. Das erste Tor fiel nun jedoch für die Gäste, als nach einem Konter Nico Siebert Bachmann bediente, der zum, 1:0 traf (71.). Nur vier Minuten später köpfte Michael Gerber nach einem Freistoß von Dennis Jödecke unbedrängt das 1:1. „Da waren wir leider unaufmerksam“, kommentierte Frank Siebert den Gegentreffer. In der Schlussphase drückte der Tabellenfünfte auf den Siegtreffer. Allerdings hätte auch der Aufsteiger das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden können, doch verweigerte der Schiedsrichter der TSV einen Strafstoß. „Das war ein klares Foul im Strafraum an Patrick Rühl. Außerdem wurde ein klares Handspiel an der Strafraumgrenze nicht geahndet“, haderte Frank Siebert mit zwei Schiedsrichterentscheidungen.

Immenhausen: Braun - Niazi Yar, Backofen, Busch, D. Leinweber (57. Pelitsch) - Siebert, Güney, Sommer, Helmke (64. J. Leinweber) - Bachmann, Humburg (72. Rühl). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.