Sandershausen klarer Favorit gegen die SG

Spitzenreiter kommt nach Calden

Calden. Der Tabellenführer kommt zur SG Calden/Meimbressen. Am Samstag (14.30 Uhr) geht es auf dem Kaiserplatz gegen die TSG Sandershausen. Die Caldener hoffen dass es einigermaßen trocken bleibt bis dahin, „dann können wir auch spielen“, meint Spielausschussmitglied Heinrich Peters.

Die nicht gerade heimstarke SG ist allerdings krasser Außenseiter gegen das Ensemble von TSG-Trainer Friedhelm Janusch. Aber eine gewisse Unberechenbarkeit des Tabellenachten macht die Aufgabe auch wieder so reizvoll. Dann nämlich, wenn von der SG nicht viel zu erwarten war, hat sie schon oft ihre Kritiker Lügen gestraft. Beim 0:5 zum Saisonauftakt waren die Vereinigten allerdings chancenlos gegen die Niestetaler. Die kommen mit einem 62-Tore-Angriff auf den Kaiserplatz und einem Top-Torjäger Tobias Rühlmann, der schon 19 mal erfolgreich war.

Um so höher sind da die bisherigen 15 Tore von Neuzugang Dennis Dittmer bei der SG einzustufen und dann ist auch noch Dittmers Sturmpartner Marc Zuschlag da, der gegen seinen Ex-Klub bestimmt auch besonders motiviert ist. Diese beiden könnten schon eine Gefahr für die TSG darstellen, sofern die Defensive gut steht (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.