Gegen Tabellendritten

Spiel des TSV Immenhausen erneut stark gefährdet

Stefan Bachmann

Immenhausen. Nichts Neues gibt es beim Fußball-Gruppenligisten TSV Immenhausen. Auch das für Samstag (16 Uhr) im Bernhardt-Vocke-Stadion ist erneut stark gefährdet und es droht der dritte Spielausfall in Folge.

So steht für den Tabellenvorletzten erst eine Partie im neuen Jahr mit dem Spiel beim OSC Vellmar II zu Buche. Dort gab es eine klare Niederlage, bei der TSV-Trainer Bernd Hüter allerdings durchaus gute Ansätze bei seiner Elf sah: „Die Mannschaft hat sich angesichts der schwierigen Umstände gut verkauft. Für die restlichen Spiele geht es darum, sich so gut wie möglich zu präsentieren.“

Personalsorgen

Personell plagen ihn große Nöte, denn neben den beiden verletzten Torhütern Maurice Braun und Andreas Knipping fehlt durch den bis zum Saisonende ausfallenden Stefan Bachmann auch der einzige echte Stürmer. So muss Hüter im Tor und im Angriff improvisieren.

Ganz anders sieht es bei den Heiligenrödern aus. Nach dem 1:0-Heimerfolg über den Zweiten Grebenstein, dem dritten Sieg nach der Winterpause verbesserte sich der TSV auf den dritten Platz. Das Hinspiel endete mit einer überraschenden 1:1 Punkteteilung. Mit einem ähnichen Ergebnis wären die Immenhäuser sicher mehr als zufrieden. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.