Fußball-Gruppenligist Grebenstein siegt 3:0 beim Neuling Kleinalmerode/H./D.

TuSpo meistert seinen Auftakt

Zufrieden: Trainer Valentin Plavcic. Foto:  Hofmeister

Kleinalmerode. Der TuSpo Grebenstein hat die erste Hürde in der neuen Saison in der Fußball-Gruppenliga 2 gemeistert. Beim Neuling SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach wurden die Saueretaler ihrer Favoritenrolle gerecht und kamen zu einem sicheren 3:0 (2:0)-Erfolg. „Meine Mannschaft hat ihre Sache gut gemacht und hochverdient gewonnen. Der Gegner hat gezeigt, dass er in dieser Liga bestehen kann“, zog TuSpo-Trainer Valentin Plavcic ein zufriedenes Fazit. Nach einem etwas hektischen Start erspielte sich der TuSpo ein Übergewicht und kam zu einigen guten Torchancen. Nach einer schönen Vorlage von David Durward drückte Erik Maiterth den Ball aus kurzer Distanz zur verdienten Führung über die Linie (30.).

Die Gastgeber hatten auch eine gute Möglichkeit, die aber TuSpo-Torhüter Andre Schreiber vereitelte. Mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus 25 Metern sorgte Anto Kajic noch kurz vor der Pause für das 0:2 (45.). In der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab. Der TuSpo hatte das Spiel weiter im Griff, hatte aber auch Glück, als die Gastgeber nach einer Standardsituation nur die Latte trafen. Für die endgültige Entscheidung sorgte Leon Ungewickel, als er einen von Kajic getretenen Eckball zum 0:3-Endstand in die lange Ecke köpfte (67.).

Grebenstein: Schreiber - Metzner, Hornig, To. Möller, Paulus - Juricic, Kajic - Frey, Durward - Maiterth (77. Gül), Ungewickel.

Tore: 0:1 Maiterth (30.), 0:2 Kajic (45.), 0:3 Ungewickel (67.). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.