Fußball-Gruppenligist Grebenstein startet Samstag in Kleinalmerode in die Saison

TuSpo vor Neuling gewarnt

Im Kreispokal gegen Schauenburg überzeugten die Grebensteiner auf der ganzen Linie: Hier setzt sich der zweifache Torschütze Manuel Frey (rechts) gegen Patrick Hepner durch. Foto:  Michl

Grebenstein. Mit einem 5:0-Heimsieg im letzten Testspiel gegen den KSV Baunatal II und dem 6:1-Pokalerfolg in Schauenburg ließ der Fußball-Gruppenligist TuSpo Grebenstein zuletzt gegen zwei Mannschaften aus der Nachbargruppe aufhorchen. Die Form vor dem Auftaktspiel am Samstag (15.30 Uhr) in Kleinalmerode bei der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach scheint zu stimmen.

Nun will der TuSpo beim Neuling seiner Favoritenrolle gerecht werden und drei Punkte mitnehmen. Für Grebensteins Trainer Valentin Plavcic ist dieser Gegner noch ein unbeschriebenes Blatt, der keinesfalls zu unterschätzen ist: „Wir gehen mit dem nötigen Respekt in die Partie. Spiele gegen Aufsteiger sind gerade zu Saisonbeginn schwierig, da diese eine große Euphorie mitbringen.“ Seine Warnungen sind nicht unbegründet, denn in der Vorsaison ging nicht nur das Spiel beim Überraschungsaufsteiger Hombressen/Udenhausen, sondern auch das Spiel beim späteren Absteiger Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund verloren.

Der Neuling aus dem Kreis Witzenhausen schaffte als Zweiter über die Relegation den Aufstieg in die Gruppenliga. Im entscheidenden Spiel konnte die SG vor 800 Zuschauern der hoch gehandelte BC Sport Kassel bezwungen werden. Vor allem die Offensive des Neulings ist nicht zu unterschätzen. Der fünfte und letzte Neuzugang Benjamin Orschel kommt mit 14 Treffern vom Kreisoberligisten Lichtenauer FV. Plavcic kann auf den erfolgreichen Kader aus dem Schauenburg-Spiel zurückgreifen. Lediglich hinter dem Einsatz des in diesem Spiel verletzt ausgeschiedenen Neuzugangs Till Mescher steht noch ein Fragezeichen. Gute Chancen in die Startelf zu rücken, haben die jungen Karim Belarbi und Erik Maiterth, die in der Vorbereitung mit ihren Toren zu überzeugen wussten. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.