Grebenstein am Samstag Gast bei Vellmar II

TuSpo peilt Sieg auf Kunstrasen an

Grebenstein. Eine Woche nach dem misslungenen Auftritt im Derby bei der SG Hombressen/Udenhausen steht für den Fußball-Gruppenligisten TuSpo Grebenstein am Samstag (14.45 Uhr) das kleine Derby beim OSC Vellmar II an. Dieses Spiel könnte bereits das letzte Spiel des alten Jahres sein, sollte das Spiel beim Nachbarn Calden/Meimbressen Ende des Monats nicht mehr stattfinden.

So will der TuSpo nach dem enttäuschenden Auftritt bei der 0:3-Niederlage in Hombressen bei der OSC-Zweiten wieder drei Punkte einfahren und damit den Vorsprung von acht Punkten auf Rang drei verteidigen. „Das letzte Spiel haben wir aufgearbeitet. An diesem Tag war Hombressen/Udenhausen die eindeutig bessere Mannschaft“, erwartet TuSpo-Trainer Valentin Plavcic keine negativen Nachwirkungen aus dem letzten Spiel.

Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz in Vellmar sieht er als kleinen Vorteil für seine Elf: „Das müsste uns entgegenkommen, weil wir eine spielstarke Mannschaft haben.“ Von der Tabellenposition her ist der TuSpo als Tabellenzweiter favorisiert.

Die OSC-Reserve verlor zuletzt mit 2:4 in Reichensachsen und liegt als Zwölfte nur ganz knapp vor den Abstiegsplätzen. Wie schon in den vergangenen Jahren gab es beim OSC einen größeren personellen Umbruch. Neben vielen Spielern aus der Jugend kamen nur mit Dennis und Marcel Kahl gestandene Gruppenligaspieler hinzu. Viel Erfahrung bringt noch der in der Abwehr spielende frühere TuSpo-Spieler Matthias Hartwig mit.

Motivierter Ungewickel

Beim TuSpo hat Leon Ungewickel eine OSC-Vergangenheit und war in den Spielen gegen seinen ehemaligen Verein meistens erfolgreich. So erzielte er in der Vorsaison bei den 4:2- und 2:1-Siegen insgesamt drei Treffern, während er beim 4:2-Hinspielerfolg fehlte. Gegenüber dem letzten Spiel wird es laut Plavic, wenn überhaupt, nur wenige Veränderungen geben. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.