Rengershausen erwartet Heiligenrode zum verspäteten Saisonauftakt

Gruppenliga: Tuspo hat Personalprobleme

So soll es Sonntag sein: Rengershausen will nach der Partie gegen Heiligenrode erneut jubeln.

Kassel. Nachdem beide Vereine zum Saisonauftakt ihre Begegnungen verlegt hatten, wird es nun für den Tuspo Rengershausen und auch Aufsteiger TSV Heiligenrode ebenfalls ernst. Die Mannschaften stehen sich am Sonntag ab 15 Uhr auf dem Waldsportplatz in der Partie der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 2) gegenüber. tuspo rengershausen

Die Baunataler um den neuen Trainer Uwe Zenkner (zuletzt SV Kaufungen U 19) spielen auf eigenen Wunsch erstmals seit der Saison 2010/11 wieder in der Gruppe 2, nachdem sie zuletzt in Gruppe 1 auf Punktejagd gingen. In der vergangenen Spielzeit errang das Team unter dem damaligen Trainer Tuncay Aral den zwölften Rang, dabei mussten sie zwischenzeitlich sogar ein wenig um den Klassenerhalt bangen.

Dieses Mal soll es erst gar nicht soweit kommen: „Wir haben in der Vorbereitung gut gearbeitet, konnten die Neuen schnell integrieren, weshalb mir nicht bange ist“, sagt Jugendleiter Theiko Kopscheck, der den für den DFB unterwegs befindlichen Zenkner vertritt. Fehlen werden Torhüter Ibrahim Gül sowie Halil Kosar und Ümit Birinci. tsv heiligenrode

Carsten Umbach

Trainer Carsten Umbach führte die Heiligenröder gleich im ersten Jahr nach seiner Rückkehr – 2011 hatten sich der TSV und Umbach getrennt – über die Aufstiegsrunde wieder zurück in die Gruppenliga. „Meine Mannschaft ist gut drauf, und wir fiebern dem Start in die Saison entgegen“, gibt Umbach schon mal die Stimmung in seinem Team wieder. Nach dem Aufstieg konnten sie bei den Niestetalern die Mannschaft zusammenhalten, und mit den Zugängen haben sie die vermeintlichen Schwachstellen beseitigt.

„Mit unserem kommenden Gegner sehen wir uns auf Augenhöhe, ein Punkt sollte allemal drin sein“, blickt der Coach der Begegnung optimistisch entgegen, bei der ihm Leistungsträger Ivan Montero urlaubsbedingt nicht zur Verfügung steht.

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.