Angstgegner Vollmarshausen kommt am Samstag ins Sauertal – Anstoß in Grebenstein ist um 14.30 Uhr

TuSpo will Negativserie beenden

Einen Sieg zum Geburtstag: Hannes Drube wird am Sonntag 34. Am Samstag will er mit dem TuSpo das Heimspiel gewinnen. Foto: zhj

Grebenstein. Der April ist für den Fußball-Gruppenligisten TuSpo Grebenstein der Monat der Heimspiele. So bestreitet der TuSpo am Samstag (14.30 Uhr) gegen die FSK Vollmarshausen schon sein viertes Spiel in Folge im Sauertalstadion. „Wir müssen gegen diesen Gegner wieder 100 Prozent geben. Wenn uns das gelingt, sollten wir wieder drei Punkte holen“, gibt sich TuSpo-Trainer Valentin Plavcic zuversichtlich, die Negativserie gegen diesen Gegner zu beenden.

Nach den souveränen 4:0 und 5:1-Siegen gegen die abstiegsbedrohten Mannschaften aus Wichmannshausen und Weidenhausen II geht es nun wieder gegen eine Mannschaft, die als Zwölfte bei vier Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auch noch gegen den Abstieg spielt.

Dass der TuSpo diesen Gegner keinesfalls unterschätzen wird, liegt an der schwarzen Serie gegen die FSK. Schon in der vergangenen Spielzeit gingen beide Spiele verloren und im Hinspiel gab es eine 2:4-Niederlage. Zuletzt sorgte Vollmarshausen mit dem 4:3-Heimsieg über Hombressen/Udenhausen und dem 1:0-Derbysieg in Sandershausen mächtig für Furore.

Die Mannschaft des Trainerroutiniers Bernd Sturm ist mit einem Durchschnittsalter von fast 30 Jahren eine sehr routinierte Mannschaft. Der 38-jährige Daniel Ortmann in der Abwehr und der 35-jährige Angreifer Mahmut Baksoy bringen Verbandsligaerfahrung mit. Dagegen zählen die beiden besten Torschützen der Gäste, Tom Zappe und Tim Henning, mit sieben und sechs Treffern zur jungen Garde.

Beim TuSpo werden die Ü30-Spieler Alexander Seeger, Anto Kajic und Mehmet Gül ausfallen. So wird Kapitän Hannes Drube einen Tag vor seinem 34. Geburtstag die jungen Spieler seiner Mannschaft führen und alles daransetzen, dass auch gegen die FSK endlich der Knoten platzen wird. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.