Fußball-Gruppenligist Grebenstein spielt bei Türkgücü Kassel

TuSpo will bei Türkgücü nachlegen

Grebenstein. Mit neuem Mut geht der Fußball-Gruppenligist TuSpo Grebenstein in sein schweres Auswärtsspiel am Sonntag (15 Uhr) beim SV Türkgücü Kassel. Der 1:0-Sieg am Mittwoch gegen den VfL Kassel kam genau zur rechten Zeit. Es war der erste Heimsieg nach dem 5:3-Erfolg im September gegen Wichmannshausen und der erste Sieg nach zuletzt sieben sieglosen Spielen.

„Wir sind endlich wieder belohnt worden, zumal wir bei unseren Niederlagen nie wirklich unterlegen waren“, zeigte sich TuSpo-Trainer Driton Mazrekaj über den Punktedreier erleichtert. Erfreut zeigte er sich zudem über die deutliche Leistungssteigerung, was angesichts der angespannten Personalsituation umso höher zu bewerten war. Daher hofft Mazrekaj, dass bei den Nordstädtern vielleicht der eine oder andere zuletzt fehlende Spieler wieder mitwirken kann: „Meine Jungs müssen sehr viel leisten. Sie sind seit Wochen permanent im Rhythmus von drei oder vier Tagen im Einsatz“, verweist er auf das eines Champions League würdige Programm seiner Spieler.

Dieses durch die vielen Spielausfälle resultierende Programm findet bis Mitte Mai seine Fortsetzung und wird hoffentlich nicht Tribut bei den TuSpo-Spielern fordern. Um bei der spielstarken Mannschaft des Trainergespanns Hüseyin Üstün und Ibrahim Gül zu bestehen, muss sich der TuSpo ähnlich lauf- und einsatzfreudig wie im Spiel gegen den VfL zeigen. Da gaben Sascha Knauf aus der Zweiten ein gelungenes Startelfdebüt und der nach einer längeren Pause wieder aufgebotene Defensivspieler Julian Paulus ein erfolgreiches Comeback.

Zahlreiche Chancen konnte sich der als vorderste Spitze aufgebotene Manuel Frey herausspielen. Am Torabschluss gilt es noch zu arbeiten. Ein Punktgewinn wie beim 0:0 im Hinspiel wäre schon ein Erfolg, zumal das damalige Ergebnis mit einer stärkeren Mannschaft zu Stande kam. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.