Utsch und Faust sorgen für ein 4:0

Zweifacher Torschütze: Dennis Faust, rechts, hier im Spiel gegen Türkgücü, traf gegen Wichmannshausen zweimal für die SG Calden/Meimbressen. Archiv-Foto:  zih

Einen klaren Sieg feierte die Fußball-Gruppenligist Calden/Meimbressen in Wichmannshausen

Wichmannshausen. Die Busfahrt in den Werra-Meißner-Kreis hat sich gestern für den Fußball-Gruppenligisten SG Calden/Meimbressen gelohnt, denn beim TSV Eintracht Wichmannshausen gab es mit einem 4:0 (2:0) endlich auch mal wieder einen Auswärtssieg für die Alter-Elf.

Der hatte der erfahrene SG-Coach scheinbar während der Woche doch wieder Beine gemacht. Denn diesmal spielten sie über 90 Minuten konzentriert. Die Abwehrformation war auch wieder komplett auf Seiten der Vereinigten. Die SG ging das Áuswärtsspiel mit genau so viel Elan wie letzte Woche gegen Türkgücü an.

In der ersten Viertelstunde gab es für Faust (2.) und zweimal Knoll (7., 14.) schon drei gute Möglichkeiten, aber diesmal kein frühes Tor, sondern erst nach 27 Minuten. Sascha Knoll setzte sich durch und spielte zurück auf Marko Utsch, der überlegt zum 0:1 einschob. „Utschi“ ist gut drauf seit Wochen, er machte auch das 0:2 vier Minuten vor dem Pausenpfiff. Mittelfeldregisseur Thomas Schindewolf hatte den Angriff mit einem seiner langen Pässe eingeleitet. Die Eintracht war stets bemüht, doch richtig in den Strafraum kam sie selten, im ersten Durchgang wurde Caldens Schlussmann Steven Berndt nur einmal ernsthaft auf die Probe gestellt.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Gastgeber etwas druckvoller. Die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten dem TSV, gab Caldens Spielausschussmitglied Heinrich Peters zu Protokoll. Doch diese Offensive verpuffte ohne Wirkung und für die restliche Spielzeit nahm die Alter-Elf das Heft wieder in die Hand. Dennis Faust erhöhte nach 70 Minuten auf 3:0. Bei dem Stürmer war der Knoten geplatzt, er legte das 0:4 noch nach mit einem platzierten Volleyschuss.

Wichmannshausen: Laubach - H.Benz, Dittrich (66. S.Benz), Schindewolf, Degenhardt, Kazak, Werner (46. Mangold), Toro Moreno, Dölle, Wieditz, Schilling (80. Göttfert).

Calden/Meimbressen: Berndt - Holst, Heckmann, Lengyel, Hofmeyer, Dürrbaum, Knoll (68. Krone), Schardt, Utsch (83. Neutze), Schindewolf (75. Ortega), Faust. Schiedsrichter: Wissam Awada (FSV Kassel).

Tore: 0:1, 0:2 Utsch (27., 41.), 0:3, 0:4 Faust (70., 83.). (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.