Hombressen/Udenhausen will dritten Platz festigen – Wiedersehen für Lohne und Speer mit Ex-Verein

Vellmar II soll Krohne-Elf nicht stoppen

Zwei mit Vellmarer Vergangenheit: Dominik Lohne (links) und Oliver Speer haben beide schon in Vellmar gespielt. Jetzt kommt der Ex-Verein nach Hombressen. Foto: zhj

Hombressen. Die SG Hombressen/Udenhausen hat am Sonntag (15 Uhr) in Hombressendie U23 des Hessenligisten OSC Vellmar zu Gast.

Zweimal 4:0, so lautet die Bilanz der Vereinigten aus den letzten beiden Spielen. Die Krohne-Elf ist wieder in der Erfolgsspur und erster Verfolger des unangefochtenen Spitzenduos der Liga. Nun geht es wieder gegen eine Mannschaft aus dem unteren Drittel, Aber der Gegner ist nicht so leicht einzuschätzen. Fraglich ist, ob er wirklich unten rein gehört. Mit dem Sieg am Mittwoch gegen Weidenhausen II hat die OSC-Reserve erst einmal die Abstiegsplätze verlassen. „Doch wen sie bei uns einsetzen, wissen wir nicht, einen Hessenligaunterbau kannst du nicht nur am Tabellenstand messen“, meint Oliver Speer, der beim Sieg in Fürstenhagen erneut einer der besten im rot-weißen Dress war. Der 21-Jährige fühlt sich wohl im Mittelfeld bei der SG und ist der beste Torvorbereiter im Team. Speer hat eine Vellmarer Vergangenheit und spielte schon ab der E-Jugend beim OSC. Alskleiner Steppke war sein erster Trainer Alfred Igel und der ist nun Coach der U23 des OSC. Das wird bestimmt ein interessantes Wiedersehen werden.

Speer rechnet mit einem Gegner, der tief stehen wird. Ihm und seinen Mannschaftskameraden müsse es gelingen ihr Spiel durchzubringen, das heißt den Kombinationsfußball. Letzte Saison gab es daheim beim 1:1 Probleme mit den Vellmarern und dass die Igel-Schützlinge ihre letzten beiden Erfolge in der Fremde feierten, sollte das Krohne-Team auch nicht unterschätzen.

Ebenfalls auf seinen Ex-Verein trifft SG-Torjäger Dominik Lohne, der das erste Mal nach langer Zeit wieder von Anfang an mitwirken konnte. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.