SG verliert in Vellmar

Vellmar. Die Siegesserie von Fußball-Gruppenligist SG Calden/Meimbressen ist gerissen. Beim OSC Vellmar II gab es eine 3:4 (1:2)-Niederlage.

Nach 20 Minute hatte die SG die erste gute Gelegenheit durch Sascha Heckmann, dessen wuchtigen Kopfball allerdings der Vellmarer Nico Bergner prima parierte. Die erste Torchance der OSC-Reserve wurde genutzt durch Enver Maslak (22.). Nach einer halben Stunde im Anschluss an einen Eckball köpfte Matthias Hartwig ungehindert zum 2:0 ein. Kurz nachdem Caldens Schlussmann Thilo Müller das 0:3 verhinderte gelang Marc Zuschlag (37.) auf der Gegenseite mit einem 25-Meter-Freistoßtor der 1:2-Pausenstand.

Die Alter-Schützlinge kamen immer besser ins Spiel. Dittmer flankte zu Zuschlag, der zwei Gegenspieler umkurvt und zum 2:2 (62.) einschoss. Fünf Minuten später wirbelte das Caldener Sturmduo schon wieder. Zuschlag spielte zu Dennis Dittmer und der schaffte mit einem Solo das 3:2. Es folgte Ärger bei Caldens Anhang über das 3:3 des OSC. Thomas Schindewolf blieb nach einem Zweikampf verletzt liegen, aber Enver Maslak spielte trotzdem weiter und erzielte den Ausgleich. Kurze Zeit später traf er gar zum OSC-Sieg.

Calden/Meimbressen: Müller - Ortega Moreno, Frank, Heckmann, Holst (82. Schindler), Dürrbaum (82. Prieg), Berndt, Wagener, Schindewolf, Zuschlag, Dittmer. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.