Fußball-Gruppenliga: Hombressen/Udenhausen 0:2 in Reichensachsen

SG verliert Verfolgerduell

Vergab eine Großchance: Dominik Lohne (rechts) verlor mit Hombressen/Udenhausen in Reichensachen. Archivfoto:  Hofmeister

REICHENSACHSEN. Die SG Hombressen/Udenhausen hat einen Rückschlag in ihren Bemühungen um die vorderen Ränge in der Fußball-Gruppenliga hinnehmen müssen. Im Verfolgerduell gab es beim SV Reichensachsen eine 0:2 (0:1)-Niederlage. Es war die erste Niederlage im vierten Spiel gegen die Elf aus dem Wehretal. „Die Gegentore waren vermeidbar“, berichtete SG-Spielführer Nils Hofmeyer, der als einziger im SG-Lager nach dem Spiel zu erreichen war. Sozusagen im absolut falschen Moment ging der SV in Front. Die Vereinigten waren selber am Drücker, als die Gastgeber einen Konter über die Außen fuhren. Zwei SG-Abwehrspieler ließen sich ausspielen, den flachen Ball vor das Tor nahm Patrick Röder zum 1:0 (38.) auf. Vor dem 2:0 in der 79. Minute köpfte die Abwehr der Gäste den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone. Hofmeyer und Co. bekamen keinen Zugriff mehr auf die Gegenspieler und aus etwa 20 Metern Entfernung schoss Fynn-Luca Eilers flach unten links ein. Kurz drauf eine große Chance für Dominik Lohne, die der gute Sascha Eisenhuth im SV-Tor jedoch zunichte machte.

Zwar hatte die Krohne-Elf etwas mehr vom Spiel, aber die ganz großen Möglichkeiten konnte sie gegen den zumeist tief stehenden Gegner auch nicht herausspielen. Hombressen/Udenhausen: Seeger - Hofmeyer, Lüdicke, Ross, Geule (57. Uffelmann), Hecker, Speer, Krohne, Oberenzer - Beuermann, Lohne.

Tore: 1:0 Röder (38.), 2:0 Eilers (79.). (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.