TSV Heiligenrode hat für die Gruppenliga-Saison keinen Abgang zu verzeichnen

Vertrauen ins Aufstiegsteam

Das sind die Neuen von Heiligenrodes Trainer Carsten Umbach (Mitte): Tim Gude (von links) Christian Rümenap, Marcel Kuhnert, Marcel Bollrath, Sebastian Klein und Jan Gude. Foto:  ptk

NIESTETAL. Im zweiten Anlauf hat es in der vergangenen Saison endlich geklappt: Der TSV Heiligenrode ist nach der Relegation in die Fußball-Gruppenliga, Gruppe 2, aufgestiegen. Dort möchten sich die Niestetaler nun etablieren. „Als wir die letzten zweimal in die Gruppenliga aufgestiegen sind, ging es leider schnell wieder runter. Das soll dieses Mal anders werden“, gibt Trainer Carsten Umbach die Zielsetzung vor.

Einen Vorteil sieht Umbach darin, dass in der kommenden Saison vier Teams aus dem Werra-Meißner-Kreis in der Gruppenliga spielen werden. „Diese Mannschaften wollen wir hinter uns lassen und möglichst vor dem letzten Spieltag den Klassenerhalt schaffen“, fordert Umbach. Zusammen mit Teammanager Matthias Schmelz hat sich Umbach dazu entschieden, das Aufstiegsteam zusammenzuhalten und lediglich punktuell zu verstärken. Heiligenrode hat bisher keinen einzigen Abgang zu verzeichnen.

„Die Mannschaft genießt unser vollstes Vertrauen“, meint Umbach. Mit Lars Willrich und Marcel Bollrath stoßen zwei Neuzugänge aus der eigenen Jugend zur Gruppenliga-Mannschaft hinzu. Ein Trio des TSV Speele, bestehend aus Jan Gude, Sebastian Klein und Tim Gude, hat sich auch den Niestetalern angeschlossen.

Ein großes Problem in der vergangenen Saison war die Chancenverwertung. Christian Rümenap soll dies ändern. Der Ex-Zierenberger hatte in Diensten seines alten Vereins vor zwei Jahren den TSV Heiligenrode noch aus der Relegation geschossen. Marcel Kuhnert von der zweiten Mannschaft von Eintracht Baunatal soll die Vierer-Abwehrkette verstärken. „Wir haben nicht die großen Einzelspieler, sondern definieren uns über unseren Mannschaftsgeist“, erläutert Schmelz. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.