Fußball-Gruppenligist Grebenstein enttäuscht restlos beim 1:3 in Wichmannshausen

In vier Minuten alles verspielt

Enttäuscht: Restlos bedient war TuSpo-Trainer Driton Mazrekaj nach der 1:3-Auswärtsniederlage seiner Elf. Archiv-Foto: zhj

Grebenstein. Absolut enttäuschend verlief das vorletzte Auswärtsspiel des Fußball-Gruppenligisten TuSpo Grebenstein.

Beim noch vom Abstieg bedrohten TSV Eintracht Wichmannshausen verloren die Grebensteiner mit 1:3 (1:0). Mit nur drei Einwechselspielern trat der TuSpo an, darunter auch Trainer Driton Mazrekaj, der sich aber nicht mehr einwechselte und sich vom Spiel seiner Elf restlos bedient zeigte.

Dabei hatte das Spiel für den TuSpo ganz ordentlich begonnen. So bestimmten die Gäste zunächst das Spiel und Steffen Fried prüfte Eintracht Torhüter Laubach (15.). Mit einer schönen Einzelaktion und einem Schuss von der Strafraumgrenze in die lange Ecke sorgte Oliver Speer wenig später für die Führung (18.).

Ab Mitte der ersten Hälfte kippte jedoch das Spiel zu Gunsten der Gastgeber. Sebastian Degenhardt mit einem Schuss aus der zweiten Reihe an die Latte und Niklas Wieditz, der Alexander Seeger prüfte, sorgten noch vor der Pause für Gefahr vor dem Grebensteiner Tor (24., 42.). So ging der TuSpo mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Diese schien der TuSpo um vier Minuten verlängert zu haben, denn in sage und schreibe vier Minuten wurde aus der 1:0-Führung ein 1:3-Rückstand. Alle drei Tore, durch Eser Kazak zum 1:1, Manuel Toro Moreno zum 2:1 und erneut Kazak zum 3:1, fielen jeweils durch grobe Nachlässigkeiten (46., 48., 49.). „Das war die schlechteste Saisonleistung. Enttäuschend war auch, dass danach jegliches Aufbäumen fehlte“, kommentierte TuSpo-Spielleiter Günter Kotzam das Spiel.

Grebenstein: Seeger - To. Möller, Ti. Möller, A. Schäfer, Paulus (46. Lüdicke) - Schmidt, Hackert - M. Schäfer, Fried, Speer (67. Bloch) - Frey. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.