Gruppenliga kompakt: Sebastian Ullrich entscheidet Derby gegen Wolfsanger

TSG Wattenbach weiter im Abwärtstrend

Traf zweimal für Sandershausen: Sebastian Ullrich.

Kassel. Die TSG Wattenbach musste bei der 1:3-Niederlage in Calden/Meimbressen die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Auch Vollmarshausen überzeugte beim 3:4 gegen Weidenhausen II erneut nicht.

GRUPPE 1

SG Brunslar/Wolfershsn. - Tuspo Rengershausen 1:1 (0:1). Den ersatzgeschwächten Baunatalern gelang es wieder einmal nicht, einen Pausenvorsprung über die Runden zu bringen. Bevor der Gastgeber ausglich, vergab der Tuspo hochkarätige Möglichkeiten. • Tore: 0:1 Kosar (18.), 1:1 Tippel (84.). Rot: Kirmizi (35./R.).

GRUPPE 2

SG Calden/Meimbr. - TSG Wattenbach 3:1 (2:0). Nach dem Doppelschlag der SG war die Begegnung bis zum Seitenwechsel eine klare Angelegenheit für die SG. Nach dem Anschlusstreffer drängten die Gäste auf den Ausgleich. Miguel Ortega machte in der Nachspielzeit den Sieg der Gastgeber perfekt. • Tore: 1:0, 2:0 Utsch (23., 24.), 2:1 Gippert (62.), 3:1 Ortega (90.+2).

VfL Kassel - SG Wettesingen/Br./O. 1:3 (1:1). Nach der verdienten Niederlage gegen den Mitstreiter im Abstiegskampf wird es nun ganz eng für die Kirchditmolder. • Tore: 1:0 Bruch (9.), 1:1, 1:2 Kutschka (23., 64.), 1:3 D. Flörke (90.+4).

TSG Sandershausen - TSV Wolfsanger 3:2 (1:1). Torjäger Sebastian Ullrich entschied mit seinem zweiten Treffer das Nachbarschaftsderby zugunsten der Gastgeber. Magnus Künkler gelang mit seinem Treffer zum 2:1 ein Traumtor aus 20 Metern Entfernung. • Tore: 0:1 D. Kahl (8.), 1:1, 3:2 Ullrich (9., 85.), 2:1 Künkler (49.), 2:2 Lumm (58./FE). Rot: Rehbein (59./W.). Gelb-Rot: Rühlmann (78./S.).

FSK Vollmarshausen - SV Weidenhausen II 3:4 (2:2). Nach dem Ausgleichstreffer von Benjamin Musick wollten die Gastgeber mehr, liefen aber kurz vor Ende gegen den Aufsteiger in einen Konter. • Tore: 1:0 Sirringhaus (18.), 1:1 Pfliegner (27.), 1:2 Herwig (29.), 2:2 Baksoy (36.), 2:3, 3:4 Bebendorf (49., 87.), 3:3 Musick (60.).

SV Türkgücü - FSV Dörnberg 1:4 (0:2). Alles überragender Akteur im Nordstadtstadion war der Dörnberger Pascal Kemper, der beim überzeugenden Erfolg der Gäste alle vier Treffer erzielte. Die Gastgeber konnten in keiner Phase der Begegnung dem Tabellendritten Paroli bieten. • Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 1:4 Kemper (25., 32., 49., 89.), 1:3 Kaya (51./FE).

TSV Wichmannshausen - OSC Vellmar II 1:2 (1:2). Bereits zur Pause stand das Endergebnis fest. Vellmar, als die reifere Mannschaft, gewann völlig verdient auch aufgrund der besseren Spielanlage. • Tore: 0:1 Ansari (18.), 1:1 Toro Moreno (33.), 1:2 Kleinschmidt (38.). (sdx) Archivfotos: Fischer/Schmidt/nh 

Außerdem spielten:

Tuspo Grebenstein - FSV Wolfhagen 2:1 (2:0).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.