Fußball-Gruppenliga: Rose und Illian schießen Söhrewälder zum Sieg gegen Vellmar II

Wattenbacher wirbeln beim 2:0

Zu Fall gebracht: Marc Bautista Angel (Vellmar, Mitte) trennt den Wattenbacher Moritz Murawski regelwidrig vom Ball. Foto: Hedler

Söhrewald. Gelungener Start in die neue Saison: Am ersten Spieltag der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 2) feierte die TSG Wattenbach im Heimspiel gegen die Hessenliga-Reserve des OSC Vellmar einen verdienten 2:0 (2:0)-Erfolg und entschied somit das Duell der beiden jüngsten Mannschaften der Liga für sich.

Bereits nach elf Minuten gelang dem Team um Trainer Michael Pfannkuch der Führungstreffer. Christoph Rose nutzte das inkonsequente Abwehrverhalten der Vellmarer gnadenlos aus und erzielte mit einem platzierten Schuss sein erstes Saisontor. Die Reaktion der Gäste war in der Folge überschaubar. Es lief wenig zusammen. Viele Fehlpässe und kaum Ideen in der Vorwärtsbewegung prägten den Auftritt der Mannschaft von Trainer Thomas Bartel.

„Wir waren in erster Linie einfach nicht aggressiv genug. Außerdem fehlte uns spielerisch die Qualität“, äußerte sich der Gäste-Coach nach der Partie. Die Wattenbacher hingegen glänzten durch bedachtes Aufbauspiel und zielstrebige Angriffe. Des Weiteren machte die Viererabwehrkette einen soliden Job und stand über die gesamte Spielzeit stabil.

„Meine Mannschaft hat über 90 Minuten das Spiel diktiert. Man hat den Jungs einfach angesehen, dass sie nach fünf Wochen Vorbereitung heiß auf dieses Spiel waren“, so Pfannkuch. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Lukas Illian auf 2:0, als er einen Freistoß sehenswert über die Mauer schlenzte.

Drei Platzverweise

Im zweiten Durchgang flog jener Illian nach seiner zweiten Gelben Karte (51.) vom Platz. Aber selbst in Unterzahl hatte die TSG weiterhin alles im Griff. Dem OSC fehlten schlicht und ergreifend die Mittel, um Wattenbachs Abwehr ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Schließlich mussten mit Devon Hetzger (62.) und Marc Bautista Angel (90.) zwei Vellmarer ebenfalls frühzeitig duschen gehen.

Wattenbach: Perzel – Wagner, Gerber, Janek, Siemon – Grigat, Murawski – Bosse (86. Kontny), Schnell (90. Schmidt), Rose (72. Sondermann) – Illian

Vellmar II: Bayer – Koenig (46. Duttine), Hartwig, Berthold (46. Avcioglu), Schmidt – Hetzger, Bautista Angel – Geib, Boateng, Kleinschmidt – Huneck

SR: Steffen Beck (Witzenhausen) - Z: 75

Tore: 1:0 Rose (11.), 2:0 Illian (37.)

Gelb-Rot: Illian (51., TSG), Hetzger (62., OSC)

Rot: Bautista Angel (90, OSC, wegen groben Foulspiels)

Von Raphael Wieloch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.