Gruppenligist Wettesingen/Breuna/O. hofft in Vollmarshausen auf Zählbares

SG will sich endlich belohnen

Verletzt: Torwart Sören Lipphardt steht Wettesingen/Breuna/Oberlistingen nicht zur Verfügung. Archivfoto:  Michl

Breuna. Einen weiteren Anlauf, die Niederlagenserie in der Fußball-Gruppenliga zu stoppen, unternimmt die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen, falls ihr für Sonntag (15 Uhr) angesetztes Spiel bei der FSK Vollmarshausen nicht den Wetterverhältnissen zum Opfer fällt.

Das Vorhaben, mit einem Erfolgserlebnis ins neue Jahr zu starten und dadurch neue Kraft für die weiteren Spiele zu schöpfen, misslang bei der unglücklichen 1:2-Heimniederlage gegen Wolfsanger. „Meine Spieler haben gut gearbeitet, aber ihre Chancen nicht genutzt. Es wäre so wichtig, wenn sie endlich wieder für ihren Einsatz mit einem Punktgewinn belohnt werden“, hofft SG-Trainer Kristian Willeke auf das so dringend benötigte Erfolgserlebnis.

Im Hinspiel gelang gegen Vollmarshausen immerhin mit dem 2:2-Remis ein Punktgewinn. Allerdings liegt die FSK in der Tabelle weit vor der auf dem vorletzten Rang liegenden SG.

Vor der Winterpause schob sich die FSK mit den Siegen in Grebenstein und gegen Sandershausen auf den siebten Platz. Mit den Hessenliga erprobten Benjamin Musick, Daniel Zieba und Alexei Bechler sowie dem Torjäger Mahmout Baksoy verfügen die Gäste sicherlich über die weitaus größere Erfahrung.

Ehle im Kader

Ausfallen wird bei der SG Torhüter Sören Lipphardt (Muskelfaserriss). Für ihn wird wohl Philipp Weymann zwischen den Pfosten stehen.

Wieder dabei sein wird Sven Ehle, während ein Einsatz der wieder ins Training zurückgekehrten Nils Kutschka, Stefan Löber und Michael Jacobi wohl zu früh kommen dürfte. (zmw)

Von michael Wepler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.