Marvin Wolff schießt Wettesingen / Breuna / Oberlistingen zum Sieg

+
Schoss das entscheidende Tor: Für Wettesingen/Breuna/Oberlistingen traf Marvin Wolff, hier gegen Erkan Tamahkar.

Breuna. Der Fußball-Gruppenligist Wettesingen/Breuna/Oberlistingen hat mit einem 1:0-Heimsieg gegen Türkgücü wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt.

In der ersten Minute der Nachspielzeit des Spiels der Fußball-Gruppenliga zwischen der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen und dem SV Türkgücü Kassel überwand Gästespieler Özkan Oygur SG-Torhüter Philipp Weymann, traf aber nur die Latte. Etwa eine Minute später pfiff Schiedsrichter Florian Greger das faire Spiel ab und die Gastgeber konnten sich über einen knappen 1:0 (1:0)-Sieg freuen.

Es war der dritte Sieg der SG in Folge, mit dem sie ihre Chance auf den Klassenerhalt wahrte.

Viele vergebene Torchancen vor allem vor der Pause trugen dazu bei, dass die SG bis zum Schluss um den Sieg bangen musste.

Dementsprechend erleichtert zeigte sich SG-Trainer Kristian Willeke: „Das sind meistens diese Spiele, in denen man am Ende noch bestraft wird. Wir hätten viel früher für klare Verhältnisse sorgen müssen.“

In dem Duell zwischen dem Drittletzten und dem Vorletzten hatten die auf dem drittletzten Platz liegenden Gastgeber die erste Chance, als Marvin Wolff aus halblinker Strafraumposition am SV-Torhüter Abdullah Yildiz scheiterte (20.). Acht Minuten später war der SG-Mittelfeldspieler erfolgreicher. Das Tor war dabei aus einer Dreifachchance entstanden. Zunächst war Dennis Flörke an Yildiz gescheitert. Dann hatte Kapitän Oliver Förke nach einer Rechtsflanke an die Latte geköpft, ehe der Ball noch einmal in den Strafraum zu Wolf kam, der aus kurzer Distanz das 1:0 markierte.

Es folgte eine ganze Reihe guter bis sehr guter Chancen der Gastgeber, schon zur Pause für einen komfortablen Vorsprung zu sorgen.

Dennis Flörke, der am Torhüter scheiterte, die Doppelchance von Dennis Flörke und Jonas Kutschka, der sich wenig später den Ball zu weit vorlegte sowie Sebastian Dippel und Leon Kühne verpassten das zweite Tor. Pech hatte zudem Oliver Flörke als sein Schuss nach schönem Zuspiel von Wolff an die Latte ging (44.).

Auch in der zweiten Halbzeit hatte die SG noch einige Möglichkeiten durch Jonas Kutschka und Oliver Flörke (50., 65.). Die Gäste wurden aber auch gefährlicher. Dabei verfehlten sie zweimal aus etwa 20 Metern nur knapp das Tor und vergaben einen Konter (62., 77., 89.).

Für die SG vergab Oliver Flörke die letzte Großchance nach einem Konter (85.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.