Wolfhagen war beim CSC chancenlos

TimoWiegand

In der Fußball-Gruppenliga unterliegt der FSV beim Tabellenzweiten glatt mit 0:3

Kassel. Nichts zu holen gab es in der Fußball-Gruppenliga erwartungsgemäß für den FSV Wolfhagen beim Titelmitfavoriten und Tabellenzweiten CSC 03 Kassel. Die Rot-Weißen mussten dem gastgebenden Tabellenzweiten mit 0:3 (0:2) Tribut zollen.

Die Hausherren übernahmen sofort das Kommando und ließen Wolfhagen so gut wie gar nicht ins Spiel kommen. Trotzdem dauerte es fast 20 Minuten, ehe die Kasseler Rothosen ihre Dominanz durch Igor Radisavljeviv (19.) auch zählbar umsetz ten. Michael Dawid (31.) baute sie aus.

Wolfhagen tauchte in der ersten Spielhälfte ein einziges Mal durch Timo Wiegand gefährlich vor dem Platzherrenkasten auf. Der krönende Abschluss wollte Wiegand, der sich einer ständigen Doppelbewachung erfreute, jedoch nicht gelingen. Die 03er hätten bis zur Pausenerfrischung durchaus ihr Torkonto noch aufstocken können, was aber FSV-Schlussmann Maik De Coster mehrfach verhinderte.

Kurz nach dem Seitenwechsel haderten die Wolfhager mit dem Schiedsrichter. Timo Wiegand (46.) wurde im Kasseler Strafraum gefoult, der eigentlich fällige Strafstoßpfiff blieb aber aus. Stattdessen gab es im direkten Gegenzug durch Ivan Susilovic (48.) das 3:0. Dabei blieb es, wobei sich die Platzherren im Auslassen bester Einschussmöglichkeiten regelrecht überboten.

Wolfhagen: De Coster - Bakin, Taege, K. Richter (41., Seitz), D. Richter, Nordmeier, Wiegand (65., Reinbold), Pflüger, Alheid, Kaiser, Turan (75., Lenz). (zih) Foto: zih/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.