FSV unterliegt beim FSV Kassel mit 2:5

Wolfhagen blamiert sich beim Absteiger

Kassel. Das Saisonfinale in der Fußball-Gruppenliga hatte sich der FSV Wolfhagen beim bereits abgestiegenen Namensvetter FSV Kassel, der freiwillig in die A-Liga wechselt, doch etwas anders vorgestellt. Denn die Rot-Weißen von Trainer Eric Schibol bekamen am Kasseler Lindenberg mit 2:5 (0:3) das Fell über die Ohren gezogen.

Wolfhagens enttäuschter Pressesprecher Richard Straka: „Im Gegensatz zu uns zeigten die Kasseler einfach mehr Spiel- und Siegeswillen.“ Dabei hadert die Rot-Weißen aber auch etwas mit dem Schicksal. Einmal scheiterte Dominik Richter (32.) mit einem Strafstoß an Torwart Daniel Pfaffenbach, der Glück hatte, dass Richter (44.) und Gorzel (63.) nur die Querlatte trafen.

Kassel hatte bereits bis zur Pause durch Kai Kühlewind (20.), Sascha Boll (23.) und Marcus Kurka (45.) den Sack zugemacht. Den Rest besorgten Kühlewind (68.) und Torwart Pfaffenbach (85., FE). Für die Resultatsverbesserung sorgten Richter (57.) und Kamil Turan (70.).

Wolfhagen: De Coster - Alheid, Pflüger, Bakin, Taege (45., M. Gorzel), K. Richter (45., Kaiser), D. Richter, Harb (76., S. Nordmeier, Schaake, Wiegand Turan. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.