FSV läuft heute in Vollmarshausen auf und sinnt nach dem 0:7 in Kaufungen auf Wiedergutmachung

Wolfhagen droht der tiefe Tabellenkeller

Hatten bisher wenig Grund zur Freude: Timo Wiegand und Kevin Simpson (rechts) verbuchten mit dem FSV Wolfhagen erst einen Punkt. Foto:  Michl

Wolfhagen. Trainer Michael Briehl und seine Spieler können es drehen und wenden wie sie wollen. Wenn sie heute Abend in einer vorgezogenen Partie der Fußball-Gruppenliga beim FSK Vollmarshausen auflaufen, dann dürfen sie nach dem Schlusspfiff nicht mit leeren Händen dastehen. Dem FSV Wolfhagen droht bereits in der Frühphase der Punktspielrunde 2016/17 der Abstiegszone.

In dieser Gefahr schweben aber auch die Gastgeber von Coach Bernd Sturm, die als Tabellendreizehnter mit einer Null auf dem Konto direkt hinter dem FSV postiert sind und hinter denen die Fahrstuhlplätze beginnen.

Entscheidend wird sein, ob der FSV das Debakel beim Neuling Kaufungen weggesteckt hat. Beim SV kassierte er ein 0:7. Das Wolfhager Team sinnt auf Wiedergutmachung.

Zimmermann wieder dabei

Die Rot-Weißen haben an die Spieler aus dem kleinen Ortsteil der Gemeinde Lohfelden aus der letztjährigen Runde gute Erinnerungen. Daheim gaben sie dem Sturm-Team deutlich mit 4:0 das Nachsehen, im Rückspiel sackten sie mit einem 2:1 ebenfalls die volle Ernte ein. Personell kann Briehl nicht seine Wunschformation ins Rennen schicken. Philipp Kaiser brummt noch eine Rotsperre ab und Simon Heimerl kann verletzungsbedingt nur Zuschauer sein. Ein kleiner Lichtblick: Torwart Nils Zimmermann ist aus dem Urlaub zurück und wird vermutlich wieder zwischen den Pfosten stehen.

Anpfiff beim FSK ist um 19 Uhr. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.