Unentschieden beim Nachholspiel gegen Wattenbach

Wolfhagen muss sich bei der TSG Wattenbach mit einem Remis begnügen

+
Den Ball im Blick: Der Wolfhager André Nordmeier (links) konnte in Wattenbach nach Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen gehen, den Wolfhager 1:1-Ausgleichstreffer erzielte Kevin Richter (Mitte).

Wattenbach. Nicht mit leeren Händen trat der FSV Wolfhagen am gestrigen Abend nach dem Nachholspiel in der Fußball-Gruppenliga die Heimreise von der TSG Wattenbach an. Denn beim Schlusspfiff stand ein 1:1 (1:0) zu Buche.

Insgesamt bekamen die Zuschauer eine hektische und farbenreiche Partie geboten. FSV-Spartenleiter Klaus-Dieter Klingbeil: „Ich glaube, der Schiedsrichter hat 15 Mal Gelb gezückt und zwei Mal war auch Rot dabei.“ Die Ampelkarte sahen Platzherrenspieler Adrian Ademi (78.) und der Wolfhager André Nordmeier (80.).

Da war aber die Begegnung schon entschieden. Jan Hille (18.) bugsierte nach einem Freistoß das runde Spielgerät mit dem Kopf in den Kasten, den Gleich- und Endstand erzielte nach einem Eckball mit einem Flachschuss Kevin Richter (61.). Glück für den FSV, dass die Hausherren nur den Pfosten (32.) trafen.

Klingbeil: „Im ersten Durchgang haben wir den Kampf nicht angenommen, nach der Pause hätten wir den Chancen nach den Dreier für uns reklamieren können.“

Wolfhagen: De Coster - Markus, Taege, K. Richter (87., Schaake), D. Richter, Nordmeier, Wiegand (81., Simpson), Seitz, Pflüger (46., Denn), Michels, Turan.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.