FSV tritt am Sonntag in Bründersen gegen Tabellennachbar FSK Vollmarshausen an

Wolfhagen will zurück in die Erfolgsspur

Eric Schibol

Wolfhagen. Der FSV Wolfhagen trägt seine Heimspiele in der Fußball-Gruppenliga wegen Sanierungsarbeiten des Liemecke-Stadions bis Ende des Jahres in Bründersen aus. So auch die Partie am Sonntag, 15 Uhr, gegen den FSK Vollmarshausen. Für beide Mannschaften zählt nur ein Sieg. Die Kontrahenten sind mit der gleichen Punktzahl (13) direkte Nachbarn. Die Gäste stehen aufgrund des etwas besseren Torverhältnisses vor den Rot-Weißen auf Rang neun. Nach dem 2:5- Debakel am Vorsonntag in Sandershausen fordert FSV-Trainer Eric Schibol von seiner Truppe die volle Ernte, eine Wiederholung des letztmaligen Gastspiels der Sturm-Truppe im vergangenen November, die da mit 0:4 das Fell über die Ohren gezogen bekam.

Denn ist nicht dabei

Eine Maßnahme, um dieses Ziel zu verwirklichen wird vermutlich darin bestehen, Vollmarshausens Top-Torjäger Mahmut Baksoy aus dem Spiel zu nehmen. „Auf den erfahrenen Stürmer müssen wir besonders achten“, warnt Schibol.

Mit bisher acht Erfolgserlebnissen ist Baksoy derzeit die Nummer drei der Liga-Torjägerliste.

Personell ist beim FSV-Coach eine Sorgenfalte mehr hinzu gekommen. Ruben Denn wird nicht auflaufen können. (zih) Foto:  nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.