Absteiger FSV Dörnberg startete am Sonntag das Training für Gruppenliga-Saison

Wollen schon oben mitspielen

Gemeinsam sind wir stark: Jörg Reith (rechts) ist neuer Trainer der Dörnberger Gruppenliga-Ersten, sein Co-Coach Marc Leise ist verantwortlich für die FSV-Kreisoberligaelf. Foto: Michl

Dörnberg. Der erste personelle Eindruck war positiv. Denn zum Auftakt in das Vorbereitungsprogramm für die bevorstehende Fußballsaison waren am Sonntag Nachmittag exakt 30 Spieler der ersten und zweiten Mannschaft des FSV Dörnberg in das Bergstadion gekommen. Gut ein halbes Dutzend fehlten verletzungs-, beziehungsweise urlaubsbedingt noch. Zudem laufen derzeit noch mit mindestens drei Spielern Gespräche für eine Kaderverstärkung.

Während für die Kreisoberligaspieler der FSV-Zweiten ihr Trainer Marc Leise keine Unbekannte war, so mussten die Spieler der aus der Verbandsliga abgestiegene Dörnberger Erste erstmals nach der Pfeife ihres neuen Chefcoachs Jörg Reith tanzen. Kennengelernt hatten sie sich bereits in der vergangenen Woche bei einem sehr intensiv geführten gemeinsamen Gespräch. Mit dem einhelligen Fazit: „Wir wollen schon oben mitmischen.“

Jörg Reith, der aus dem Elbetal an den Berg wechselte, will in den nächsten Trainingseinheiten „die Mannschaft kennenlernen, wie sie tickt.“ Sein vordergründiges Ziel ist es nach dem Verbandsligaabstieg, das Team an und in die neue Aufgabe Gruppenliga heranführen. Reith: „Meine Spieler müssen auch mental diese neue Klasse verinnerlichen und annehmen. Nur dann können wir im gemeinsamen Schulterschluss unser gestecktes Ziel auch verwirklichen: den Blick wieder Richtung Höherklassigkeit richten.“ Personell sieht Jörg Reith dafür keine Probleme.

Bereits festgeklopft sind für die FSV-Erste folgende Testspiele: 5. Juli, 14 Uhr beim SV Balhorn; 8. Juli, 19 Uhr, beim TSV Hertingshausen; 12. Juli, 15.30 Uhr, Heimspiel gegen den TSV Korbach; 15. Juli, 19 Uhr, beim KSV Hessen Kassel II.

Von Reinhard Michl

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.