Calden/Meimbressen will mit Sieg im Heimspiel Punktverlust von Vellmar vergessen machen

Zuschlag: „Bosporus ist zu knacken“

Nicht ins Stolpern kommen: Marc Zuschlag glaubt an einen Sieg von Calden/Meimbressen gegen Bosporus. Foto: zih

Calden. Für die SG Calden/Meimbressen geht es am Sonntag (15 Uhr) gegen den Absteiger FC Bosporus Kassel, der sich überraschenderweise auf den unteren Tabellenrängen nach fünf Spieltagen wieder findet.

Die Caldener haben es am letzten Sonntag durch die Niederlage beim OSC Vellmar II versäumt, auf den dritten Rang vorzustoßen. Der kommende Gegner dürfte spielerisch auch einiges drauf haben, davon geht auch SG-Stürmer Marc Zuschlag aus. Der 29-Jährige will Bosporus nicht am schlechten Tabellenplatz messen, die Mannschaft habe sich nach vielen Abgängen und Zugängen einfach noch nicht richtig gefunden.

Dass die Serie von drei erfolgreichen Spielen für die Vereinigten in Vellmar riss, war für Zuschlag nach der 3:2-Führung in Vellmar besonders ärgerlich. Wobei sich Zuschlag auch noch mal über die Unsportlichkeit des Gegners vor dem 3:3 aufregte, als ein Caldener verletzt am Boden lag und die Hessenligareserve trotzdem weiterspielte.

Doch nun muss der Blick wieder nach vorne gerichtet werden. „Im kämpferischen Bereich ist Bosporus zu knacken“, glaubt Zuschlag, der auf den Teamgeist seiner Spieler setzt. Nach den ersten zwei Niederlagen sind die Spieler der Alter-Elf richtig eng zusammengerückt. Das Zusammenspiel mit Neuzugang Dennis Dittmer klappt übrigens sehr gut für Marc Zuschlag. Diese beiden sind am größten Teil der 14 Saisontore der SG beteiligt gewesen.

Nicht so gut gefällt dem Ex-Sandershäuser, dass es noch nicht gelungen ist, zwei komplett gute Halbzeiten hinzulegen, besonders im ersten Abschnitt der bisherigen Begegnungen, ausgenommen in Wattenbach, hatte die Elf aus der Flughafengemeinde ihre Probleme. Außerdem hat Thomas Schindewolf in den letzten drei Partien zweimal die Ampelkarte gesehen, die SG braucht den Routinier und Spielmacher aber auf dem Platz und nicht daneben.

Beim Gastspiel von Bosporus auf dem Kaiserplatz im letzten Jahr, als der FC aufstieg, musste sich Calden/Meimbressen mit 0:2 geschlagen geben. In der Tabelle ist noch alles dicht beisammen, zum siebten Rang hat die Elf von Trainer Nadjer Braham nur drei Punkte Rückstand. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.