Siege für Twistesee und Friedrichstein

Gruppenliga: Baunatal im D-Jugend-Topspiel zu stark für Korbach

Versuch durch die Mitte: Ernesto Plandero, Baunatals zweifacher Torschütze, bleibt im D-Jugend-Spiel am Korbacher Maddox Tarhanis hängen; rechts Elias Koch.
+
Versuch durch die Mitte: Ernesto Plandero, Baunatals zweifacher Torschütze, bleibt im D-Jugend-Spiel am Korbacher Maddox Tarhanis hängen; rechts Elias Koch.

Der KSV Baunatal war dann doch zu stark: Mit 1:6 haben die Fußball-D-Junioren des TSV Korbach das Topspiel gegen den Spitzenreiter der Gruppenliga verloren.

Immerhin: Die Kreisstädter haben dem KSV das erste Gegentor serviert. Andere hatten in der Gruppenliga mehr zu lachen: Für die Friedrichsteiner D-Jugendlichen und die B-Junioren der JSG Twistsee gab es nicht nur Tore, sondern auch drei Punkte, einen holte die Mengeringhäuser C-Jugend.

Leer gingen die Altersgenossen der JSG Edersee aus, hatten dabei aber einen Punkt verdient.

Gruppenliga B-Jugend

VfL Kassel – Twistesee 0:2 (0:0). Gegen einen robust auftretenden VfL gewannen die Gäste, mit acht Spielern des jüngeren Jahrganges angetreten, aufgrund ihrer Leistung in der zweiten Hälfte verdient. In der zunächst ausgeglichenen Partie erspielten sie sich ein leichtes Chancenplus. Niklas Klausen, Max Büchsenschütz-Göbeler und Jeremy Viering vergaben die besten Möglichkeiten. Umgekehrt verhinderte Torwart Lasse Häring in einer Kasseler Drangphase den Rückstand, zudem kratzte Philipp Gellert einen Ball von der Linie.

Nach Umstellungen trat Twistesee im zweiten Abschnitt stärker auf. Die Führung erzielte der agile Klausen, als er eine Flanke von Laurin Lange per Kopfball verwertete. Die JSG blieb im Vorwärtsgang und Thore Rube erhöhte nach Hereingabe von Klausen zum Endstand. Mit dem Sieg rückte Twistesee auf Rang drei vor.

Gruppenliga C-Jugend

Witzen-/Hebenshausen – Edersee 5:3 (2:0). Edersee ist nach dieser Niederlage im Treffen zweier bis dahin siegloser Team neues Schlusslicht. In der ausgeglichenen Partie nutzte die Heimelf die Fehler des im Sommer neu zusammengestellten Gästeteams konsequent, während die Waldecker gute Chanen ausließen. Sie hatten ein Remis durchaus verdient.

Edersee lag schon mit 0:3 zurück, ehe Arash Nazeri und Luca Kalabis den Anschluss zum 3:2 erzielten. Möglichkeiten für Finn Becker und Kalabis blieben ungenutzt, während Witzenhausen auf 4:2 erhöhte. Miko Kuhnhenne verkürzte, aber prompt fiel auf der anderen Seite das Tor zum Endstand.

Warmetal – Mengeringhausen 1:1 (0:0). Nach der vierwöchigen Spielpause taten sich beide Mannschaften schwer. Das Spiel war durchsetzt von Fehlpässen und Ballverlusten, Torraumszenen waren selten. Die einzige Aktion mit Trefferpotenzial beim TuSpo zeigte Paul Wehmeyer mit einem Distanzschuss. Warmetal besaß zwei Halbchancen.

Als die Gastgeber trotz Unterzahl nach einer Zeitstrafe mehrere Fehler der Gäste zur Führung nutzten (49.), war das wie ein Weckruf für den TuSpo. Fortan spielte nur noch der Gast. beflügelt vom schnellen Ausgleich durch einen schönen Treffer von Elias Schameitat (52.). Warmetal unterbach durch permanentes Aus- und Einwechseln den Spielfluss der Gäste, und doch hätte Pelle Findler beinahe noch auf 2:1 für Mengeringhausen gestellt. Er scheiterte am guten JSG-Keeper.

Gruppenliga D-Jugend

Friedrichstein – Calden 4:0 (0:0). Die Gäste standen über die gesamte Dauer des Spiels tief in der eigenen Hälfte und versuchten ihr Glück mit langen Bällen. Die Waldecker taten sich zunächst schwer mit dieser Taktik und spielten ebenfalls zu oft lang nach vorn. In die Pause stellte Trainer Alexander Gette um und sein Team neu ein. Mit Pressing und Kurzpassspiel setzte es die JSG Calden unter Druck und kam schnell zur Führung.

Joseph Mamadu erzielte nach schöner Einzelleistung das 1:0 (31.). Dann rückte Hannes Wickert in den Blickpunkt, er erzielte die restlichen drei Treffer zum Endstand (35., 36., 60.). Einen höheren Sieg verhinderte der gute Gästekeeper.

Korbach – Baunatal 1:6 (1:3). Der KSV gewann verdient, aber vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch. Immerhin mussten die verlustpunktfreien VW-Städter ihren ersten Gegentreffer hinnehmen, als Kirill Rjasanzev nach Pass von Levin Sonnenberg zum 1:0 für Korbach traf (5.). Die Führung hielt nicht lange. Nach einem vermeidbaren Freistoß nutzte Ernesto Plandero einen Abpraller zum schnellen Ausgleich (10.).

Korbacher Fehler, bedingt durch eine gewisse Nervosität, luden den dominanten Gegner zu den Treffern zwei und drei durch Abbas Haydan ein. Dazwischen lag noch eine Möglichkeit für Kirill, der das Tor knapp verpasste.

Nach dem Wechsel stand die TSV-Abwehr um den guten Torhüter Jacob Münnich im Blickpunkt, im Zusammenspiel verhinderten sie weitere Gegentreffer. Dann eine unglückliche Aktion, Henri Fischer erlief eine Rückgabe und traf zum 4.1 für Baunatal. Danach war die Luft raus bei Korbach. Maurice König (53.) und Ernesto Plandero (59.) erhöhten zum Endstand.  (Detlev Vesper)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.