Kreisoberliga: Verfolger SV Kaufungen will beim Ersten seinen guten Lauf fortsetzen

Hajduk lädt zum Kracher

+
Wieder dabei: Hajduks Özkan Oygur (Mitte) ist nach seiner Vier-Spiele-Sperre gegen Kaufungen wieder an Bord. Hier kommt der Stratege gegen zwei Anadoluspor-Spieler zum Abschluss

Kassel/Kaufungen. Der 18. Spieltag hat es in sich. Am Sonntag treffen ab 14.45 Uhr auf den Waldauer Wiesen mit NK Hajduk und dem SV Kaufungen die beiden erfolgreichsten Mannschaften der Fußball-Kreisoberliga aufeinander.

Zudem ist es das Gipfeltreffen der bislang erfolgreichsten Torjäger: Serkan Gürleyen von Spitzenreiter Hajduk führt das Klassement mit 23 Treffern vor dem Kaufunger Kristian Noja mit 18 Toren an.

Tabellenführer Hajduk musste im letzten Heimspiel nach 2:0-Führung eine bittere Heimpleite gegen Hertingshausen hinnehmen. Gleichzeitig war dies die erste Saisonniederlage des kroatischen Klubs. Die Gastgeber zeigten sich im letzten Spiel aber von der Niederlage gut erholt und gewannen beim aufstrebenden SV Nordshausen 3:1.

Glücklich schätzt sich NK-Trainer Zoran Zeljko, dass er wieder auf seinen zuletzt gesperrten Kapitän Özkan Oygur zurückgreifen kann. Der Spieler selbst hatte vier Wochen Zeit, seinen Akku wieder aufzuladen. Özkan: „Nach dieser ungerechtfertigten Sperre bin ich heiß auf das Spiel. Wir freuen uns auf Kaufungen, wissen aber, dass es kein leichtes Unterfangen wird.“ Verzichten muss Zeljko weiterhin auf seinen zweitbesten Torschützen, Igor Radisavljevic.

Kaufungens Trainer Alfons Noja hat seine junge Mannschaft komplett an Bord. Dass die Kaufunger mit sieben Siegen und einem Unentschieden das beste Auswärtsteam stellen zeigten sie zuletzt beim 3:1-Sieg bei Anadoluspor Baunatal „Die Vorfreude bei Mannschaft und Trainer auf das Spiel ist riesig“, sagt Trainer Alfons Noja. „Wir wollen die Liga spannend halten.“

Der Coach hofft auf große Unterstützung der Fans aus Kaufungen. Die Gäste wollen sich im Rückspiel auch für die deftige Heimniederlage (1:5) aus der Vorrunde revanchieren.

Reitze verlängert

Der TSV Hertingshausen und Spielertrainer Fabian Reitze haben sich unterdessen auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit über die Saison hinaus geeinigt. (sdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.