0:4-Niederlage beim Tabellenzweiten

0:4-Niederlage Teil 2: Vellmar chancenlos

Vellmarer Lichtblick: Christian Wollenhaupt. Foto: Malmus

alzenau. Die nur knapp 200 Zuschauer wurden in der Hessenligapartie zwischen dem FC Bayern Alzenau und dem OSC Vellmar auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Dass die Hausherren am Ende mit 4:0 (0:0) die Oberhand behalten und auf den zweiten Tabellenplatz klettern würden, hatte in der Halbzeitpause wohl kaum jemand auf dem Schirm. Die Kontrahenten hatten in der ersten Hälfte teils gruselige Fußballmagerkost geboten. Wobei man dem weiterhin sieglosen Tabellenletzten aus Vellmar zugutehalten muss, dass er im Rahmen seiner Möglichkeiten zumindest ordentlich verteidigt hatte.

Die behäbige Spielweise der Hausherren sollte sich mit dem Anstoß zur zweiten Hälfte blitzartig ändern. Gleichermaßen standen die Schützlinge von OSC-Coach Mario Deppe nicht mehr so eng an den Gegenspielern. Es dauerte auch nur ganze 120 Sekunden bis Elias Niesigk die Lücke im Vellmaer Deckungsverbund entdeckte und mustergültig Can Özer bediente, der dann noch Torhüter Schlöffel umkurvte und das Leder zur Führung einschob (47.).

Im Anschluss war die Mannschaft von FCB-Trainer Angelo Barletta deutlich spiel-bestimmend. Die Folge waren die weiteren Treffer von Marcel Wilke per Handelfmeter (57.) und durch Alieu Sawaneh per Kopf nach Özer-Ecke (78.). Das Sahnehäubchen aus Sicht der Gastgeber lieferte der zuvor fünf Wochen fehlende und gerade erst eingewechselte Salvatore Bari, dem in der Nachspielzeit der umjubelte Treffer zum 4:0-Endstand gelang (90.+2).

Die einzige wirkliche Torchance der Gäste hatte Vellmars Kapitän Christian Wollenhaupt, dessen Versuch nur knapp am FCB-Torgiebel vorbeiflog (53.).

Von Achim Dürr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.