OSC Vellmar spielt 1:1 beim Zweiten Lehnerz

Achtungserfolg in letzter Minute

Traf zum 1:1: Vellmars Christian Brinkmann (links), hier gegen Frankfurt. Foto:  Malmus/nh

Fulda. Zufriedene Gesichter beim Fußball-Hessenligisten OSC Vellmar: Der Tabellen-14. erkämpfte sich beim ambitionierten TSV Lehnerz durch einen späten Treffer von Christian Brinkmann ein 1:1 (0:1)-Unentschieden.

„Wir haben uns den Punkt redlich verdient. Mit etwas Glück hätten wir am Ende auch gewinnen können“, sagte Vellmars Trainer Mario Deppe.

Dominik Rummel brachte die Gastgeber schon früh in Führung. In der 13. Minute spielte Kemal Sarvan schön zum Lehnerzer Torjäger, der von der Strafraumgrenze aus Vellmars Keeper Hannes Pechutter überlupfte und dann den Ball ins leere Tor einschob. Die beste Möglichkeit nach dem 1:0 hatte Patrick Schaaf. Nach einer Ecke von Renato Tusha köpfte er aufs Tor und Keeper Pechutter lenkte den Ball gerade so noch über die Latte.

Die Gäste standen insgesamt sehr tief und wollten über Konter zum Erfolg kommen. Viele Torchancen konnten sich die Vellmarer allerdings nicht erarbeiten. Kurz vor Spielende belohnte sich der OSC aber für seinen Kampf in der zweiten Halbzeit, die Hausherren wurden hingegen für ihre ausgelassenen Torchancen bestraft. Christian Wollenhaupt wurde in der Schlussminute auf der linken Seite schön freigespielt und brachte den Ball vors Tor. Im zweiten Nachschuss und aus dem Gewühl heraus traf dann Christian Brinkmann zum 1:1.

Von Ralph Görlich

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.