Der FSC Lohfelden trifft am morgigen Samstag in der Hessenliga auf Gastgeber Hadamar

Mit Bauernschmitt gegen die Torflut

Timo Bauernschmitt

Lohfelden. Mit Blick auf die letzten fünf Spiele gegen Hadamar gibt es für Fußball-Hessenligist FSC Lohfelden vor dem Gastauftritt beim SV Rot-Weiß eine schlechte und eine gute Nachricht.

Die schlechte zuerst: Der FSC erzielte im Schnitt weniger als ein Tor pro Partie gegen die Mittelhessen. Die gute: Er blieb fünfmal in Folge ohne Niederlage. Anpfiff am 23. Spieltag ist für die Nordhessen nun am Samstag um 15 Uhr.

Mit einer Torflut ist also laut Statistik nicht unbedingt zu rechnen. „Mit einem 1:0 wäre ich auch dieses Mal zufrieden“, sagt Trainer Otmar Velte. Besonders gefordert wird dieses Mal wohl Timo Bauernschmitt, der in seinem zweiten Fünftliga-Spiel erneut André Schreiber (Mittelhandbruch) im Kasten vertreten wird. „Timo hat mein vollstes Vertrauen“, sagt Velte. „Wir haben ihn ja schließlich genau für einen solchen Fall geholt. Ich hätte ihm nur gern etwas mehr Zeit gegeben.“

Ob erneut Mentor Latifi und Christian Brinkmann zentral in der Viererkette agieren werden oder ob dort zum Beispiel Vyacheslav Petrukhin oder Mounir Boukhoutta spielen, ließ Otmar Velte genauso offen wie die Frage, ob Mirko Tanjic von Beginn an stürmen darf.

Hadamar (3./39:20/37) ist indes mit einem Spiel weniger punktgleich mit dem Tabellenzweiten Alzenau. Das Team um Khaibar Amani (12 Saisontreffer) hat zu Hause erst einmal verloren. Zuletzt unterlagen die Fürstenstädter 0:1 beim SV Wehen Wiesbaden II.

Gegen einen Topklub

„Wenn man bedenkt, dass Hadamar vor zwei Wochen in Unterzahl das Spiel gegen Lehnerz noch gedreht hat, weiß man, was uns erwartet“, sagt Velte. Und: „Wer dort oben in der Tabelle steht, muss sich das Prädikat Top-Klub gefallen lassen.“ (srx) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.