Fußball-Hessenliga: Nebe-Elf muss sich bei Aufsteiger Urberach mit 0:0 begnügen

Baunatal holt Auswärtspunkt

Hielt den Kasten sauber: Baunatals TorhüterPascal Bielert. Archivfoto: Schachtschneider

Rödermark. Mit einem 0:0 bei Aufsteiger Viktoria Urberach kehrte der KSV Baunatal vom ersten Spieltag der Fußball-Hessenliga aus Südhessen zurück. „Zum Auftakt hatten wir uns natürlich einen Sieg gewünscht“, meinte KSV-Trainer Tobias Nebe. „Aber das war ein typisches 0:0-Spiel. Wir haben unser Spiel nicht 100-prozentig durchgebracht, waren zu hektisch. Dass einige Spieler gefehlt haben, ist keine Entschuldigung. Es war ein gerechtes Remis.“

In den gesamten 90 Minuten hatten die Baunataler nur eine echte Torchance, die war allerdings gleich eine Doppelmöglichkeit. In der zehnten Minute klärten die Hausherren nach einem Schuss aus dem Gewühl heraus erst auf der Torlinie, den Abpraller donnerte Manuel Pforr mit voller Wucht aus 18 Metern an den Pfosten. Zu diesem Zeitpunkt hätte Urberach schon führen können, doch Tom Niegisch hatte einen Kopfball aus drei Metern frei stehend am Tor vorbeigesetzt (4.). Ihre zweite Großchance vergaben die Rödermarker in der 22. Minute. KSV-Schlussmann Pascal Bielert parierte den Flugkopfball von Mirko Dimter glänzend. Ansonsten war die erste Hälfte von Mittelfeldgeplänkel geprägt. Beide Teams verloren nach ungenauen Pässen immer wieder den Ball und mussten neu aufbauen.

Nach dem Wechsel hatte Baunatal zunächst ein optisches Übergewicht, doch schnell kämpften sich die Urberacher ins Spiel zurück. Günay Özdamar scheiterte an Bielert (56.), Niegisch ballerte den Ball aus 18 Metern weit über das Baunataler Tor (61.). Ansonsten kamen beide Mannschaften nicht gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Urberach fehlten im Abschluss Ruhe und Konsequenz, Baunatal gab sich in der letzten Viertelstunde mit der Punkteteilung zufrieden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.