Wichtige Partie für VW-Städter in Oberrad – Krengel ersetzt den gesperrten Wolf

Baunatal muss zum Schlusslicht

Hellwach: Baunatals Patrick Krengel (links, hier gegen den Lehnerzer Renato Tusha) rückt in die Startelf. Foto: Fischer

Baunatal. Konzentriert, konsequent und geduldig: Das sind die drei wesentlichen Eigenschaften, die Tobias Nebe, Trainer von Fußball-Hessenligist KSV Baunatal, vor der nächsten Partie von seinen Spielern einfordert. Am Samstag ab 15 Uhr gastieren die VW-Städter auf dem Frankfurter Waldsportplatz bei Schlusslicht Spvgg. Oberrad.

Angesichts der bisher mageren Bilanz im Pflichtspieljahr 2016 (zwei Heimspiele, ein Punkt) und des jüngsten 2:3 nach 2:0-Führung gegen Eschborn sagt der KSV-Trainer: „Mit Halbgas gewinnen wir keine Spiele. Die Partie gegen Oberrad ist für uns jetzt auch deshalb so unglaublich wichtig, weil wir gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel schon häufig Punkte liegen gelassen haben.“

Baunatal (13./40:45/23) hat aktuell einen Zähler Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Oberrad (17./20:45/14) verlor zuletzt nach einem 2:0 gegen Stadtallendorf bei einem Rote-Karten-und Elfmeterfestival 2:3 in Dreieich (nach 1:0-Führung). Das Hinspiel (4:0) im Dezember war das letzte Liga-Spiel, das der Regionalliga-Absteiger aus Baunatal gewann. „Es wird wieder eine Geduldsspiel“, erklärt Nebe. „Wenn das Siegtor für uns erst in der 89. Minute fällt, ist das auch okay.“

Für den (wie auch Daniel Borgardt) gelb-rot-gesperrten Mario Wolf wird Patrick Krengel in die Startelf rücken. Wieder fit und damit Alternativen für die erste Elf sind Jonas Spengler, Felix Schäfer und Janik Szczygiel. Tom Samson und Nico Schrader mussten in der Woche das Training abbrechen.

Schlöffel angeschlagen

Ausfallen werden Patrick Herpe (Zerrung), Malte Grashoff (Aufbautraining) und voraussichtlich auch Torwart Tobias Schlöffel (Sprunggelenksprobleme). (srx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.