KSV Baunatal verpflichtet Ex-Löwe Ingmar Merle

Neu in Baunatal: Ingmar Merle.

Kassel. Der Ball rollt wieder im heimischen Fußball: Mit der Hessenliga startet die erste Spielklasse am Samstag in die Saison und hält aus lokaler Sicht gleich einen Kracher bereit.

Am Samstag ab 15 Uhr empfängt der FSC Lohfelden den OSC Vellmar zum Derby im Nordhessenstadion. Der KSV Baunatal tritt zur gleichen Zeit in Urberach an. Ein Überblick über den Auftakt in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse:

DIE LETZTEN WECHSEL

Bei den heimischen Hessenligisten hat sich kurz vor dem Saisonstart noch etwas getan. Zunächst wechselte der 22-jährige Stürmer Lukas Iksal vom KSV Hessen zum FSC Lohfelden, und gestern vermeldete dann auch der KSV Baunatal noch einen Neuzugang. Nach einem Jahr bei Borussia Fulda schloss sich Ingmar Merle den VW-Städtern an. Der 26-jährige Mittelfeldspieler war von 2012 bis 2015 für den KSV Hessen am Ball und ist heute bereits spielberechtigt.

DIE FAVORITEN

Hier fällt vor allem ein Name: SC Hessen Dreieich. Das Team um Trainer Rudi Bommer, Co-Trainer Ralf Weber sowie Vizepräsident Karl-Heinz Körbel hat noch einmal kräftig aufgerüstet. Und kürzlich wurde auch ein neuer Hauptsponsor aus dem Küchen-, Möbel- und Sanitärfachhandel präsentiert, der einen Umsatz von mehr als 4,5 Milliarden Euro generiert. Der Gesamtmarktwert des Teams liegt laut transfermarkt.de bei fast 600.000 Euro – mit Abstand der Spitzenwert.

Folgen könnte Dreieich vor allem Rot-Weiß Frankfurt, das von etlichen Trainern als Titelkandidat gehandelt wird. Auch Borussia Fulda könnte ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden. Gleich heute ab 17.30 Uhr steht das Osthessen-Derby beim TSV Lehnerz an, das mehr als 4000 Zuschauer anziehen dürfte.

DIE NEULINGE

Gleich fünf Aufsteiger werden in die Hessenliga-Saison starten. Neben dem FC Ederbergland und dem SV Steinbach sind aus Südhessen Rot-Weiß Darmstadt, der 1. FC Viktoria Kelsterbach und Viktoria Urberach dabei. Im Kampf um den Klassenerhalt müssen die Teams mit maximal fünf Abstiegsplätzen rechnen – je nachdem, was auch in der Regionalliga passiert.

UND SONST?

Der Hessische Fußball-Verband will das Angebot auf seiner Facebookseite weiter ausbauen. Neben Videos von sämtlichen Spielen mit allen Toren sowie Highlight-Clips und der Wahl zum Tor des Monats sollen bis zu sechs Spiele live im Internet übertragen werden. Den Auftakt macht heute der Knaller zwischen dem TSV Lehnerz und Borussia Fulda.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.