1:2 - Doppelschlag kostet FCE die Punkte

Er erzielte für den FCE per Kopf die zwischenzeitliche Führung: Abwehrspieler Pavel Ricka (Mitte). Archivfoto: Wilfried Hartmann/nh

Hadamar. Der FC Ederbergland wartet in der Fußball-Hessenliga weiter auf den ersten Punktgewinn. Bei RW Hadamar gab es am Freitag Abend eine 1:2 (1:2)-Niederlage.

Der Aufsteiger zeigte sich dabei gegenüber der Auftaktpartie gegen Stadtallendorf zwar formverbessert, eine einminütige Auszeit in Halbzeit eins kostete aber die Punkte. „Diese Woche war ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn wir uns heute noch nicht dafür belohnt haben“, stellte Kovacevic nach der intensiven Partie fest.

Sein Team ging nach zehn Minuten durch Pavel Ricka in Führung und hätte sogar durch Ingo Miß kurz darauf erhöhen können. „Hätten wir getroffen, hätten wir mehr Ruhe im Spiel gehabt“, so Kovacevic, der mit ansehen musste wie Hadamar durch Goalgetter Michael Schmitz (18.) und Baris Özdemir (19.) binnen einer Minute das Spiel drehte. Im zweiten Abschnitt hatte der FCE dann keine große Möglichkeit mehr, Torhüter Philipp Hartmann verhinderte einen noch höhere Niederlage mit mehreren Paraden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Von Frank Losert

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.