5:0 - FC Ederbergland mit Befreiungsschlag

Die Ederbergländer dürfen wieder jubeln: (von links) Fabian Mohr, Sadettin Taskiran, Dominik Karge und Felix Nolte nach Noltes 5:0-Treffer gegen Flieden. Foto:  Wilfried Hartmann

ALLENDOF. Mit fünf Toren beim 5:0 (4:0)-Erfolg über Buchonia Flieden schoss sich der FC Ederbergland in der Fußball-Hessenliga am Samstag Nachmittag den Frust der vergangenen Wochen von der Seele.

Es passte an diesem Tag alles: Ein frühes Tor, viel Herzblut und ein lustloser Gegner, der zudem noch eine Rote Karte verkraften musste. FCE-Trainer Vladimir Kovacevic hatte auf drei Positionen umgestellt: Im Tor stand Dominik Geiss, im Angriffszentrum vertrat Manuel Todt den erkrankten Ahmet Marankoz und hinten links lief Sadettin Taskiran für Michael Möllmann auf, den Kovacevic für Anton Jencik auf die Sechserposition schickte.

Die Partie war gerade einmal 200 Sekunden alt, als Todt für Möllmann auflegte, der aus 16 Metern ins lange Eck traf. Drei Minuten später scheiterte Felix Nolte an Fliedens Keeper Jonas Ritzel, eine Aktion, die Nolte für weitere Freistöße eher motivierte. Ederbergland arbeitete viel, verstand es mitunter den Ball und den Gegner laufen zu lassen und ließ außer einer von Geiss entschärften Chance nichts zu.

Dann folgten die elf tollsten Minuten des FCE in der bisherigen Saison. Zwei Tore durch Dominik Karge (27., 38.) wurden eingerahmt von Noltes Freistoßtreffer (30.). Das Spiel schien gelaufen. Erst recht, als nach 50 Minuten Fliedens Sascha Rumpeltes die Rote Karte wegen Notbremse an Karge sah. Den fälligen Freistoß setzte Nolte zum 5:0-Endstand ins Tor.

Tore: 1:0 Möllmann (4.), 2:0 Karge (27.), 3:0 Nolte (30.), 4:0 Karge (37.), 5:0 Nolte (52.).

Schiedsrichter: Volker Höpp (Dauernheim). - Zuschauer: 300.

Rote Karte: Rumpeltes (Flieden, 51.). (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.