FC Ederbergland empfängt starken Aufsteiger Flieden

+
Szene aus dem letzten Aufeinandertreffen: Ederberglands Verteidiger Fabian Mohr (links) im Duell mit Fabian Schaub (Flieden).

Battenberg. Geht es nach dem Willen von Trainer Vladimir Kovacevic, dann beginnt am Samstag die Saison in der Fußball-Hessenliga erst jetzt mit dem Heimspiel gegen Buchonia Flieden.

Am Samstag treten die starken Osthessen in Battenberg an, ist Anpfiff um 15 Uhr. Coach Kovacevic liebäugelt mit personellen Umstellungen, um neue Reize zu setzen - doch die Umsetzung wird schwierig, da die Alternativen fehlen. „Es wird auf den Kader aus Steinbach hinauslaufen“, sagt der Trainer.

Wieder in den Kader rücken nach ihren Verletzungen Marco Kovacevic und Michael Möllmann. Kovacevic: „Ich hoffe, dass beide zumindest auf die Bank können. Das Lauftraining haben sie gut überstanden.“

Unter der Woche stand beim FCE das Pressing auf dem Trainingsplan. „Das war wegen der vielen Sprints anstrengend, musste aber sein. Es hilft ja nicht, wenn wir anlaufen, keiner nachkommt und wir vorn nur nebenher traben“, sagt Kovacevic. Gegen einen starken Aufsteiger, der mit viel Euphorie und Rang fünf im Rücken nach Battenberg reist, ist ein engagiertes Spiel nötig.

Mehr lesen Sie in der Freitagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.