FC Ederbergland will goldenen Oktober

In der Relegation trafen Ederbergland und Darmstadt zuletzt aufeinander. Damals gewannen Dominik Karge und sein Team mit 2:0 und standen mit einem Bein in der Hessenliga. Foto: Kaliske

Battenberg. Kommt der goldene Oktober? Fußball-Hessenligist FC Ederbergland käme das gelegen. Der Anschluss an die Nichtabstiegsplätze ist hergestellt und am besten lässt der FCE den dritten Sieg in Folge beim Aufsteigerduell in Darmstadt (Sa., 15 Uhr) folgen.

Ein Gegner, auf den der FCE zuletzt in der Relegation im Juni traf - damals ebnete ein 2:0-Sieg für Ederbergland (Tore: Janis Wolff und Dominik Karge) den Weg in die Hessenliga. Darmstadt ist ein Gegner, der mit Blick auf die Tabelle geschlagen werden muss. „So denkt unser Gegner auch von uns“, weiß FCE-Trainer Vladimir Kovacevic. Der hat sich den Gegner am Tag der deutschen Einheit bei der 1:5-Niederlage in Baunatal angeschaut. Als Maßstab will er diesen Auftritt nicht nehmen. „Mein Gegenüber Kelvin King weiß genau, was schief gelaufen ist. Er weiß auch, wie er seine Mannschaft gegen uns einstellen muss. Es wird ein ganz heißer Tanz in Darmstadt.“

Personell muss der FCE auf Masih Saighani verzichten, der mit afghanischen Nationalmannschaft unterwegs ist. (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.