FC Ederbergland will mit Sieg in Kelsterbach Saison beenden

Szene aus dem Hinspielsieg (5:0): Ingo Miß (links) gegen Marius Antinac. Foto:  W. Hartmann

Allendorf. Eine turbulente Woche liegt hinter dem FC Ederbergland. Der Fußball-Hessenligist sah sich nach der 1:3-Niederlage gegen Alzenau fast am Abgrund, freute sich am Montag über den Rückzug der Seligenstädter Sportfreunde und musste Mitte der Woche bangen, ob der KSV Hessen Kassel nicht doch noch aus der Regionalliga absteigt.

Und gleichzeitig lief die Vorbereitung für das letzte Saisonspiel in Kelsterbach (Samstag, 15 Uhr). „Ich glaube bald gar nichts mehr. Deshalb habe ich Feierlichkeiten unter der Woche untersagt, sondern konzentriertes Training gemacht“, sagt Trainer Vladimir Kovacevic. „Das war vom Kopf her nicht einfach. Da steht man vor 30 Spielern und erklärt, dass Training angesagt ist und nicht „Bierkiste ausspielen“.

Kovacevic: „Wir wollen voll konzentriert in das Spiel gehen, drei Punkte einkassieren und eine lockere Heimfahrt haben. Dazu darf niemand träumen. Kelsterbach steht schlechter da, als die Mannschaft tatsächlich ist. Und ihr letztes Heimspiel wollen die gewinnen. Egal wie alles ausgeht: Nur acht Mannschaften haben mehr Spiele gewonnen als wir. Für so einen Dorfklub wie den FCE ist alleine das schon eine Hessenliga-Sensation.“

Die komplette Vorschau finden Sie in unserer Freitagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.