Absteiger Ederbergland hält Großteil des Kaders in der Verbandsliga zusammen

Felix Nolte bleibt FCE treu

Da ist die Freude groß: Felix Nolte (ganz unten, hier zu sehen mit von links Dominik Karge, Fabian Mohr, Janis Wolff und Maxim Zich) trägt weiter das Trikot des FC Ederbergland. Foto: zhw

Battenberg. Das ist eine richtig gute Nachricht für die Fans des FC Ederbergland! Felix Nolte bleibt dem Team nach dem Abstieg aus der Fußball-Hessenliga treu und geht somit ab dem Sommer in seine fünfte Saison bei den Kickern aus Allendorf und Battenberg.

„Es wäre mir sehr schwer gefallen, meine Freunde zu verlassen. Der Vorstand hat mir zugesichert, dass wir eine starke Mannschaft stellen werden, die um den Aufstieg mitspielen kann“, sagt der 24-Jährige. Neben dem Wohlfühlfaktor innerhalb des Teams war seine Arbeitsstelle bei Viessmann ein Grund, bodenständig zu handeln. Denn nach eigenen Angaben hätte der Stürmer höherklassig bleiben können, hatte sogar eine Anfrage aus der Regionalliga.

40 bzw. 34 Tore hatte Nolte zunächst in der Verbandsliga Mitte für seinen FCE erzielt, ehe er in den vergangenen beiden Runden immer wieder von Verletzungen geplagt wurde. „Ich konnte nicht eine Vorbereitung mitmachen. Hoffentlich klappt das jetzt“, sagt der Bottendorfer, der im Winter 2011/2012 unter dem heutigen Leverkusener Proficoach Roger Schmidt ein Trainingslager beim damaligen Zweitligisten SC Paderborn absolvierte.

Jetzt heißt der Alltag aber wieder Verbandsliga Mitte. „Natürlich möchte ich immer so hoch es geht spielen“, erklärt Nolte, der in der abgelaufenen Runde 14 Tore in 19 Einsätzen schoss. Nun freute er sich über die weitere Zusammenarbeit mit Coach Vladi Kovacevic und darüber, dass zuvor bereits Manuel Todt, Kapitän Ingo Miß, Janis Wolff, Dominik Karge, Arthur Besel, Dennis Meyer, Robin Wissemann, Defensiv-Allrounder Michael Möllmann, Anton Jencik, Jan Dreher, Sadettin Taskiran, Fabian Mohr, Pavel Ricka, Marco Kovacevic, Torwart Julian Hilbert sowie die Talente Tobias Bauch und Fabian Brunner (Tor) ihr Bleiben zugesichert hatten. Als Abgänge stehen die Schlussleute Dominik Geiss (SC Watzenborn-Steinberg), Sebastian Wack (SG Oberes Edertal) und Angreifer Ahmet Marankoz (SV Rot-Weiß Hadamar) fest.

Von Sebastian Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.