Hessenliga:

Vellmarer empfangen Dreieich: Das Finale vor den drei Endspielen

+
Gelb-Rot-Sperre abgesessen: Jonas Springer.

Vellmar. „Wir müssen noch drei Spiele gewinnen – aber es müssen die drei richtigen sein“, hatte Mario Deppe vor dem Stadtallendorf-Spiel gesagt.

Der Trainer von Fußball-Hessenligist OSC Vellmar hatte damit nicht die letztlich 2:6 verloren gegangene Partie beim Tabellendritten gemeint – schon eher die Begegnung des 30. Spieltags. Da empfangen die Blau-Weißen am Samstag ab 15 Uhr auf dem Sportplatz am Schwimmbad den SC Hessen Dreieich.

„Gewinnen wir, ziehen wir Dreieich noch mal mit in den Abstiegskampf rein. Verlieren wir, ist der Gegner wohl gerettet“, beschreibt Kapitän Christian Wollenhaupt die Partie vor den drei finalen Duellen gegen die direkten Konkurrenten Baunatal, Oberrad und Alzenau. Nach der Vier-Tore-Niederlage gegen Stadtallendorf hat der OSC (15./46:56/29) – bei noch einem Spiel weniger als die direkten Konkurrenten – drei Punkte Rückstand auf Griesheim, deren aktueller 13. Rang wohl zum Ligaverbleib reicht. „Ich gehe davon aus, dass wir drei Mannschaften hinter uns lassen müssen“, hofft Wollenhaupt auf eine am Ende sogar noch günstigere Konstellation für die Vellmarer.

Vor dem 2:6 war die Deppe-Elf in vier Spielen ungeschlagen geblieben. „Die Niederlage in Stadtallendorf müssen wir abhaken“, sagt Wollenhaupt. Die Dreieicher von Ex-Nationalspieler Rudi Bommer, die der OSC im Hinspiel 3:1 bezwang, verloren nach zuvor fünf Spielen ohne Niederlage, am Samstag erstmals wieder.

Bei Vellmar hat sich indes die personelle Situation entspannt. Während Mounir Boukhoutta in Stadtallendorf als Einwechselspieler schon wieder auf 50 Minuten kam, ist Jonas Springer nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre gegen Dreieich wieder einsatzbereit. Torwart Tobias Ort ist im Aufbautraining und wohl für die Bank wieder eine Option. Damit fallen noch Marius Ehlert, Dennis Schanze und Maik Siebert verletzt aus. (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.