Lohfelden empfängt Eintracht Stadtallendorf in der Hessenliga – Samstag, 15 Uhr

FSC gegen bestes Auswärtsteam

Zurück im Lohfeldener Team: Florian Heussner (links), hier im Zweikampf mit Hadamars David Schug. Foto:  Koch

Lohfelden. Nach dem 1:3 im Spitzenspiel am vergangenen Samstag beim Hessenliga-Primus Rot-Weiss Frankfurt steigt am 14. Spieltag erneut ein Topspiel mit Lohfeldener Beteiligung.

Die Fünftliga-Fußballer des FSC empfangen als Sechster den Tabellendritten Eintracht Stadtallendorf. Schiedsrichterin Sabine Stadtler vom SV Gläserzell pfeift die Begegnung im Nordhessenstadion am Samstag um 15 Uhr an.

Mit Stadtallendorf kommt das beste Auswärtsteam der Liga nach Lohfelden. Die Eintracht holte auf fremden Plätzen bisher 19 von 21 möglichen Punkten. Dass die Mannschaft von Trainer Dragan Sicaja das einzige auswärts noch ungeschlagene Team ist, kommt laut FSC-Trainer Otmar Velte nicht von ungefähr: „Die Eintracht spielt unheimlich starken Tempofußball und ein unglaubliches Pressing.“

Stadtallendorf (3./29:15/26) gewann vor dem für sie spielfreien vergangenen Wochenende 6:1 in Vellmar. Mitte August gab es einen 4:1-Sieg in Baunatal. Beim FSC (6./20:16/20) fehlen Kapitän Daniel Beyer (Gelb-Rot-Sperre) und die unter der Woche wieder ins Training eingestiegenen Mentor Latifi und Christian Käthner. Die Außenverteidiger Roy Keßebohm und Florian Heussner kehren in den Kader zurück.

„Ein Ausrutscher“

„Die wichtigste Erkenntnis aus dem guten Spiel in Frankfurt war, dass das 1:6 davor gegen Seligenstadt ein Ausrutscher war“, sagt Velte. „Ohne sieben Stammspieler und dann noch eine Halbzeit in Unterzahl waren wir gleichwertig, hätten mit ein bisschen Glück auch in Führung gehen können.“ Gegen Stadtallenorf komme es nun vorrangig darauf an, Fehlpässe und Ballverluste zu vermeiden. „Wir wollen dem Gegner keinen Raum für sein Konterspiel geben und müssen selbst versuchen, Nadelstiche zu setzen.“ (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.